900.000 Euro

11. Januar 2018 18:56; Akt: 11.01.2018 19:28 Print

Mafia setzt ein Kopfgeld auf Conor McGregor aus

Conor McGregor hat ein Problem! Der MMA-Fighter prügelte sich in einem Lokal mit einem Gast. Der soll Mitglied der Mafia sein. Ein Kopfgeld wurde ausgesetzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Stars beim Mega-Fight Mayweather gegen McGregor

Zum Thema
Fehler gesehen?

Da hat sich Conor McGregor wohl mit dem Falschen angelegt. Der irische MMA-Fighter feierte im November ausgelassen in einem Pub in Dublin. Dabei geriet er mit einem weiteren Gast aneinander, die beiden lieferten sich eine handfeste Prügelei. Jetzt berichten britische Medien davon, dass die Geschichte für McGregor ein Nachspiel hat – denn sein Prügel-Kontrahent war anscheinend Mitglied der irischen Mafia.

Hohes Kopfgeld

Die lässt ihre Schützlinge natürlich nicht hängen und soll nun den Tod des Boxers fordern. Konkret wurde ein Kopfgeld von 900.000 Euro ausgesetzt. Doch ein richtiger MMA-Fighter lässt sich von solchen Drohungen nicht beeindrucken. "Das ist ein Haufen Pferdescheiße", gibt sich McGregor gelassen.

Spott von Mayweather

Belustigt zeigt sich Floyd Mayweather auf den sozialen Medien. Der US-Boxer besiegte McGregor im August in einem Milliarden-Fight und kann sich nun eine zynische Bemerkung nicht verkneifen: "Ich habe dich 2017 fertig gemacht, jetzt werden sie dich 2018 fertig machen. Du wirst das neue Jahr mit einem Knall starten."



(heute.at)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sigi am 12.01.2018 08:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ICH

    Kann mich noch an FRÜHER Erinnern, Egal WO Egal Wer Egal WIE VIELE, Egal ob Lokal - Straße Egal ob Bierzelt / Donauinsel - oder am Land. Die EINZIGEN WAFFEN waren unsere Fäuste sonst NIX. DA GAB ES EINIGE AUFS MAUL,MAL VERLIERER MAL GEWINNER,MAL UNBESCHADET, MAL AUCH TOTALSCHADEN Es flogen Fäuste & ZÄHNE es floss Blut,WER am Boden war,wurde NICHT MEHR GESCHLAGEN. NACH einigen Minuten war Schluss, KEINE POLIZEI, NIX ALLE ZERSTREUEN SICH UND ENDE. SO UND NICHT ANDERS WURDE DAS DAMALS GEMACHT, UND ICH BIN STOLZ DARAUF

    einklappen einklappen
  • Alex am 12.01.2018 06:03 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht so schlau

    Mit solchen PR-Gags wäre ich ein bisserl vorsichtig, könnte leicht sein, dass jemand das ernst nimmt.

  • Peter am 11.01.2018 23:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na ja,

    aber wohl würde ich mich in seiner Haut nicht fühlen!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sigi am 12.01.2018 08:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ICH

    Kann mich noch an FRÜHER Erinnern, Egal WO Egal Wer Egal WIE VIELE, Egal ob Lokal - Straße Egal ob Bierzelt / Donauinsel - oder am Land. Die EINZIGEN WAFFEN waren unsere Fäuste sonst NIX. DA GAB ES EINIGE AUFS MAUL,MAL VERLIERER MAL GEWINNER,MAL UNBESCHADET, MAL AUCH TOTALSCHADEN Es flogen Fäuste & ZÄHNE es floss Blut,WER am Boden war,wurde NICHT MEHR GESCHLAGEN. NACH einigen Minuten war Schluss, KEINE POLIZEI, NIX ALLE ZERSTREUEN SICH UND ENDE. SO UND NICHT ANDERS WURDE DAS DAMALS GEMACHT, UND ICH BIN STOLZ DARAUF

    • M.J am 12.01.2018 09:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sigi

      die gute alte ehrliche zeit,heute,alles mädchen mit waffen unterwegs und wenn sie im Häfen sitzen weinen sie sich alle in den Schlaf

    • Peter am 12.01.2018 09:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sigi

      Das war bei MIR, bei UNS auch so! Aber LANG, LANG ists her!

    • Alex am 12.01.2018 10:48 Report Diesen Beitrag melden

      Und nach der Schlägerei ..

      .. gemeinsam auf ein Bier. Fast immer nachher alles wieder gut, tw sogar echte Freunde bis Heute und ich bin jetzt bald 50. Aber Heute? Alles nur mehr resepktlose Lausbuben ohne Charakter.

    einklappen einklappen
  • Kasperl384 am 12.01.2018 06:12 Report Diesen Beitrag melden

    Hashtag News

    Wenn man andere Medien verfolgt, kennt man dieses Gerücht (sic!) bereits seit November 2017... z.B. New York Post

  • Alex am 12.01.2018 06:03 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht so schlau

    Mit solchen PR-Gags wäre ich ein bisserl vorsichtig, könnte leicht sein, dass jemand das ernst nimmt.

  • Ibins am 12.01.2018 05:30 Report Diesen Beitrag melden

    Wo liegt die Kohle

    Wo kann ich das Geld abholen? Bitte ein bisschen genauer schreiben.

  • Peter am 11.01.2018 23:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na ja,

    aber wohl würde ich mich in seiner Haut nicht fühlen!