Halftime Show

05. Februar 2018 02:47; Akt: 05.02.2018 08:53 Print

So genial rockte Justin Timberlake Super Bowl LII

Während der Super Bowl Halftime Show brachte Justin Timberlake das US Bank Stadium in Minneapolis zu richtig zum Beben. Mit einer Hommage an Prince.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit dem "Nippelgate"-Skandal hatte Justin Timberlake bei der Halftime Show 2004 für Schlagzeilen und Empörung gesorgt. Bei Super Bowl LII ging es wesentlich züchtiger zu.

Bei seiner dritten Halftime Show zog der 37-Jährige alle Register. Von Sexy Back, über Senorita und Rock Your Body bis hin zu Cry Me A River war alles dabei. Und das garniert mit einer Tanzperformance. Dem kreischenden Publikum im US Bank Stadium gefiel es hörbar.

Dann wurde es besinnlicher. Der US-Star setzte sich ans weiße Klavier. Und dann kam die Hommage an Minneapolis. Mit einer überdimensionalen Leinwand erinnerte Justin Timberlake an einen der größten Söhne der Stadt: Prince.

Zum großen Finale hatte sich der US-Sänger dann etwas einfallen lassen, das es noch nie gab. Nach Mirrors sprintete Justin Timberlake ins Publikum, um Can´t Stop The Feeling zu singen. Und nebenbei für Selfies zu posieren.


Das könnte Sie auch interessieren:

(wem)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.