Nur 1:14 Minuten hinter Spitze

10. Januar 2018 18:29; Akt: 10.01.2018 18:33 Print

Starker Walkner kommt bei Dakar Platz eins näher

Platz zwei! Matthias Walkner zeigt bei der Rallye Dakar auf. In der Gesamtwertung schob er sich auf Platz drei vor. Wieder schied ein Großer aus.

 (Bild: keine Quellenangabe)

(Bild: keine Quellenangabe)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit Platz zwei auf der fünften Etappe rückt Matthias Walkner bei der Rallye Dakar näher an die Spitze heran.
Der Salzburger fuhr auf dem 266 Kilometer langen Teilstück von San Juan de Marcona nach Arequipa in Peru stark. Nur Tagessieger Joan Barreda aus Spanien war schneller – um 10:26 Minuten. Dritter wurde Kevin Benavides aus Argentinien (+12:20). Der Gesamtführende Franzose Adrien van Beveren kam als Fünfter (+14:35) ins Ziel.

Walkner nur 1:14 Minuten hinter Spitze

Bei den Motorrädern schiebt sich das Klassement durch das Tagesergebnis extrem zusammen. Walkner fehlen als Dritter nur noch 14 Sekunden auf Platz zwei und 1:14 Minuten auf Leader Van Beveren.

Rallye-Star Loeb muss aufgeben

Bei den Autos gelang Gesamtleader Stephane Peterhansel (FRA) der nächste Tagessieg.
Für Sebastien Loeb ist das Abenteuer Dakar schon zu Ende. Nach seinem Tagessieg am Dienstag steckte der Franzose in seinem Peugeot kurz nach Etappenbeginn für eine halbe Stunde fest.

Gemeinsam mit seinem Co-Piloten Daniel Elena befreite er sich, geriet aber wieder in Probleme und verlor zwei Stunden Zeit. Ein Truck konnte den Wagen schließlich befreien. Allerdings zog sich Co-Pilot Elena eine Steißbein-Verletzung zu – zu schmerzhaft.

(Heute Sport)