"Quäntchen Glück" gefehlt

16. Mai 2018 19:00; Akt: 16.05.2018 19:00 Print

Trotz Auftaktpleite: Thiem bleibt in den ATP-Top-10

Nach seiner Niederlage beim Auftakt des ATP-1000 von Rom droht Dominic Thiem ein neuerlicher Rückfall in der Weltrangliste.

DUELL: Das große Tennis-Duell

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dominic Thiem musste sich zum Auftakt des ATP-1000-Turniers von Rom dem Italiener Fabio Fognini geschlagen geben. Der 24-jährige Lichtenwörther verlor nach gut zwei Stunden in einer umkämpften Partie mit 4:6, 6:1 und 3:6.

Damit droht der Niederösterreicher in der ATP-Weltrangliste weiter an Boden zu verlieren. Aktuell ist Thiem auf Rang acht, könnte weitere Plätze verlieren. Allerdings wird Österreichs Nummer eins nicht aus den Top Ten fallen.

Auf dem prall gefüllten Court Centrale sah der Niederösterreicher ein ausgeglichenes Match. "Es war eine enge Partie. Er hat gut gespielt, ich hab gut gespielt. Am Ende war das Quäntchen Glück nicht auf meiner Seite."

Die Pleite in Rom kommt Thiem gar nicht ungelegen. "Klar ist es frustrierend. Aber jetzt bin ich motiviert, die Sachen auszubessern, die noch nicht passen", so der Lichtenwörther nach dem Spiel. In zehn Tagen starten die French Open, bei denen Thiem zum Favoritenkreis gehört. "Die Niederlage jetzt ist bitter. Aber das Selbstvertrauen für Paris ist da."

Das könnte Sie auch interessieren

(wem)