Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Drama am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

17.01.2012

EBEL

Caps schlagen Fehervar - Kärnten-Derbysieg an VSV

Capitals gegen Fehervar

Mario Fischer (Capitals), Attila Orban (Fehervar) und Marcel Rodman (Capitals) fighten um jeden Zentimeter (© GEPA pictures)

Die vorletzte Runde des Grunddurchgangs der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) hat den ersten Derby-Saisonsieg für Villach gebracht.

Der VSV gewann am Dienstagabend beim KAC nach einem Penalty-Krimi 3:2. Gerhard Unterluggauer machte den entscheidenden Treffer, nachdem es zuvor nach 21 Versuchen noch 1:1 gestanden war.

In der Tabelle ergab sich dadurch vor der Schlussrunde am Freitag nur eine Änderung: Der KAC stieß durch den Punktegewinn hinter Grunddurchgangssieger Linz, Zagreb und Salzburg, die allesamt siegten, sowie vor den ebenfalls fix im Play-off stehenden Clubs Olimpija Ljubljana und Fehervar auf Platz vier vor.

Die Linzer siegten beim abgeschlagenen Tabellenschlusslicht Jesenice klar 5:1 und haben damit weiter acht Punkte Vorsprung auf Zagreb, das im Heimspiel Ljubljana 5:2 besiegte. Salzburg wahrte mit einem 6:3-Heimerfolg über die Graz 99ers die Chance auf Platz zwei, der am Freitag im direkten Duell in Zagreb ausgespielt wird.

Capitals drehen Partie
Die UPC Vienna Capitals haben in der 43. Runde der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) ihr Heimspiel gegen SAPA Fehervar AV19 mit 3:2 (1:1,1:1,1:0) gewonnen. Nach dem frühen Führungstreffer der Gäste aus Ungarn durch Ladanyi drehten die Capitals durch Tore von Gunnarsson (17./PP) und Kavanagh (27.) das Spiel.

Szekesfehervar gelang zwar zwischenzeitlich der Ausgleich, doch der Treffer von Pinter in der 44. Minute entschied das Spiel zugunsten der Heimischen, bei denen Kapitän Benoit Gratton erneut verletzungsbedingt fehlte.

Villach blieb mit dem Erfolg in Klagenfurt als Tabellensiebenter einen Zähler vor den Vienna Capitals in der Pole Position für die Qualifikationsrunde, in der die letzten fünf des Grunddurchgangs um die beiden verbliebenen Viertelfinalplätze kämpfen.

UPC Vienna Capitals - SAPA Fehervar AV19 3:2 (1:1,1:1,1:0)
Wien, Eissportzentrum Kagran, 3.650, SR Berneker/Potocan
Tore: Gunnarsson (17./PP), Kavanagh (27.), Pinter (44.) bzw. Ladanyi (12.), Vas (29.)
Strafminuten: 0 bzw. 10

KAC - VSV 2:3 n.P. (2:0,0:1,0:1-0:0/0:1)
Klagenfurter Stadthalle, 5.008 Zuschauer, SR Dremelj/Trilar
Tore: Siklenka (20./PP), Tenute (25.) bzw. Pewal (32./PP), Damon (59.), Unterluggauer (entscheidender Penalty)
Strafminuten: 12 bzw. 14

EC Red Bull Salzburg - Graz 99ers 6:3 (0:0,2:2,4:1)
Volksgarten Salzburg, 2.210, Hascher, Veit
Tore: Earl (22./PP), Lynch (26./PP, 45.), Williams (44.), Raffl (46.), Aubin (54.) bzw. Lefebvre (36.),
Iberer (38./PP), Latendresse (53.)
Strafminuten: 20 bzw. 12 plus je 10 Disziplinar Iberer, Jarrett

HK Jesenice - EHC Black Wings Linz 1:5 (1:0,0:2,0:3)
Jesenice, 845 Zuschauer, SR Fussi/Kellner
Tore: Tavzelj (17./PP) bzw. Hisey (24./PP), Lebler (38.), Grabher Meier (46., 52./PP), Baumgartner (47.). Strafminuten: 8 plus 10 gegen Grahut bzw. 6

News für Heute?


Verwandte Artikel

Red Bull Salzburg jagt jetzt den EBEL-Titel

Finale gegen HCB Südtirol

Red Bull Salzburg jagt jetzt den EBEL-Titel

Capitals trennen sich von Coach Samuelsson

Nach Playoff-Enttäuschung

Capitals trennen sich von Coach Samuelsson

Köpferollen bei den Capitals

Schmid im "Heute"-Talk

Köpferollen bei den Capitals

Capitals wollen "Villacher Adler" rupfen

Play-off-Auftakt in EBEL

Capitals wollen "Villacher Adler" rupfen

KAC präsentiert neuen Coach Martin Stloukal

Auch neue Spieler sollen kommen

KAC präsentiert neuen Coach Martin Stloukal

Meister KAC scheidet in Qualifikationsrunde aus

Sieg über Innsbruck zu wenig

Meister KAC scheidet in Qualifikationsrunde aus

Die Caps jagen jetzt "Alle Neune"

Showdown in Salzburg

Die Caps jagen jetzt "Alle Neune"



SportkommentareHeute

< Der Star ist der Arzt

Frenkie Schinkels

Red Bull Racing ein schlechter Verlierer?

Markus Miksch

Schwärmerei

Marc Girardelli

>

TopHeute