Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tote am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

Milo Moiré legte nackt Eier

Kunst-Performance

Milo Moiré legte nackt Eier

Tara ist schwer verliebt

ATV-Starlet im Frühling

Tara ist schwer verliebt

Porsche 911 Turbo S Coupé

Eine Ikone im Test

Porsche 911 Turbo S Coupé

27.01.2012

Super-Kombi in St. Moritz

Vonn nicht zu biegen - Hosp sensationell

Hosp, Vonn und Maze

Kleiner Fehler am Siegerfoto, Hosp und Maze stehen auf der falschen Seite (© Reuters)

Lindsey Vonn triumphierte in der Weltcup-Super-Kombi in St. Moritz (SUI). Nicole Hosp wurde als beste Österreicherin Dritte.

Diesmal war die Kombi voll auf den Leib der Speedspezialistinnen geschnitten, denn es wurde die komplette Spezialabfahrt gefahren. Das nützte Vonn aus und hatte bereits nach der Abfahrt einen riesigen Vorsprung. Diesen brachte die US-Amerikanerin ohne im Slalom viel Risiko zu nehmen ins Ziel: "Ich hatte nicht so guten Grip und bin oben etwas vorsichtiger gefahren. Unten habe ich erst Vollgas gegeben, das hat zum Glück gereicht."

Die Führende im Gesamtweltcup baute ihren Vorsprung auf Tina Maze (SLO), die Zweite wurde, weiter aus. Überraschend auf Platz drei landete Nicole Hosp. Seit einem ebenfalls dritten Platz in der Super-Kombi von Val d'Isere 2010 war die Bichlbacherin nicht mehr am Podest gestanden. Bereits in der Abfahrt war sie Siebente, dann aber zauberte sie im Slalom die zweitbeste Laufzeit auf den eisigen Hang.

"Die Erleichterung ist sehr groß. Heute habe ich endlich wieder das Gefühl fürs Rennfahren gehabt. Die erfolglose Zeit war schwierig, es hat mich schon sehr angezipft, weil ich weiß, dass ich es draufhabe. Ohne Selbstvertrauen ist es dann nicht leicht. Aber ich habe super Leute hinter mir, die mir geholfen haben", freute sich Hosp über Platz drei vor Teamkollegin Kathrin Zettel, die mit einer souveränen Abfahrtsleistung (9.) überraschte.

Leider zu viel riskiert und ausgefallen war Elisabeth Görgl im Slalom. Dabei war sie nach der Abfahrt ausgezeichnete Zweite. "Wenn man attackiert, passieren leider Fehler", so Görgl.

Endstand der Super-Kombi:
1. Lindsey Vonn (USA) 2:28,35 Min.
2. Tina Maze (SLO) +0,41 Sek.
3. Nicole Hosp (AUT) +0,58
4. Kathrin Zettel (AUT) +1,19
5. Marusa Ferk (SLO) +2,20
6. Denise Feierabend (SUI) +2,23
7. Anna Fenninger (AUT) +2,51
Weiter:
17. Stefanie Moser (AUT) +4,69
23. Regina Mader (AUT) +5,56
26. Margret Altacher (AUT) +7,15
29. Mariella Voglreiter (AUT) +9,10

News für Heute?


Verwandte Artikel

Lindsey Vonn macht bis Olympia 2018 weiter

Keine Rücktrittsgedanken

Lindsey Vonn macht bis Olympia 2018 weiter

Schild: "Habe meine Alterklasse gewonnen"

Emotionale Kathrin Zettel

Schild: "Habe meine Alterklasse gewonnen"

Baumanns Ski löst sich am Weg zum Sieg

Ligety gewinnt Super-Kombi

Baumanns Ski löst sich am Weg zum Sieg

Knie-Operation bei Vonn erfolgreich verlaufen

Kräfte tanken mit Hund Leo

Knie-Operation bei Vonn erfolgreich verlaufen

Vonn als Schnee-Leopardin!

Olympia-Start wackelt

Vonn als Schnee-Leopardin!

Nur ein ÖSV-Damen-Sieg vor Weihnachten

Magere Ausbeute vor Olympia

Nur ein ÖSV-Damen-Sieg vor Weihnachten



SportkommentareHeute

< Der Star ist der Arzt

Frenkie Schinkels

Red Bull Racing ein schlechter Verlierer?

Markus Miksch

Schwärmerei

Marc Girardelli

>

TopHeute