Ski alpin Wintersport

Knie lässt Kostelic um Weltcup bangen

Knie lässt Kostelic um Weltcup bangen

Ivica Kostelic konnte sich bei der Siegerehrung nicht freuen, er verspürte Schmerzen im Knie (© Helmut Fohringer/APA)

Ivica Kostelic
Ivica Kostelic konnte sich bei der Siegerehrung nicht freuen, er verspürte Schmerzen im Knie
Ivica Kostelic, Führender im Gesamtweltcup, bangt um die Titelverteidigung. Er verletzte sich in der Super-Kombination an seinem ohnehin schon mehrmals operierten rechten Knie. Es könnte sich um eine Meniskusverletzung handeln.

Der Super-Kombi-Sieg im russischen Krasnaja Poljana könnte schlimme Folgen für den in dieser Saison in Topform befindlichen Ivica Kostelic haben. Der 32-jährige Kroate beendete zwar am Sonntag das Rennen als Erster, verspürte aber schon während der Fahrt einen Stich im Knie. Später setzten starke Schmerzen ein, Kostelic humpelte bei der Siegerehrung auf das Stockerl.

"Er hat weiterhin Schmerzen"
Die erste MRI-Untersuchung von Ivica Kostelic hatte nach Angaben des kroatischen Alpin-Chefs Vedran Pavlek keine neue Verletzung gezeigt. Der schmerzende rechte Knie soll aber am Montag in Basel noch einmal genau unter die Lupe genommen werden. "Er hat weiterhin Schmerzen und kann kaum gehen", berichtete Pavlek. Kostelic habe "ein Knacken gespürt." Kostelic selbst hatte noch vor dem ersten Check eine Meniskusverletzung vermutet.

Die Verletzung ist eine Hiobsbotschaft im Kampf um den Sieg im Gesamtweltcup. Durch eine Verletzung wäre die Titelverteidigung in Gefahr und das, nachdem Kostelic die laufende Saison bisher eindrucksvoll dominiert hat.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wintersport (10 Diaserien)