Unmittelbar vor Skiflug-WM Wintersport

Weltrekordler beendet mit 26 seine Karriere

Johan Remen Evensen

Johan Remen Evensen hat sich mit seinem 246,5-Meter-Flug ein Denkmal gesetzt

Johan Remen Evensen

Johan Remen Evensen hat sich mit seinem 246,5-Meter-Flug ein Denkmal gesetzt

Skiflug-Weltrekordler Johan Remen Evensen hat am Montag überraschend mit sofortiger Wirkung seine Karriere beendet. Der 26-Jährige führte wenige Tage vor Beginn der Skiflug-WM in Vikersund körperliche Probleme als Grund an. Er habe es nicht mehr geschafft, das für das Skispringen nötige Gewicht zu halten, erklärte der Norweger in einer Pressekonferenz.

"Ich habe einen sehr muskulösen Körper. Ich komme nicht mehr auf das Gewicht, auf das ich kommen müsste. Daran ist niemand schuld", betonte Evensen. Norwegens österreichischer Cheftrainer Alexander Stöckl hätte ihm einen Platz im Team für die Heim-WM versprochen. "Ich bin aber der Erste, der sagt, wenn ich nicht gut genug bin", versicherte der Weltrekordler laut norwegischen Medien.

246,5 Meter weit gesegelt
Evensen hatte im Vorjahr in Vikersund Geschichte geschrieben, als er im Training bei 246,5 Metern gelandet war. Einen weiteren Sprung hat noch kein Mensch auf Skiern gestanden. Tags darauf holte sich der Norweger auf der größten Flugschanze der Welt ex aequo mit ÖSV-Star Gregor Schlierenzauer seinen ersten und einzigen Weltcupsieg. Dazu gewann Evensen mit dem Team Olympia-Bronze und zweimal WM-Silber.

"Muss auf Körper hören
"Ich habe mir meine Träume erfüllt, aber ich muss auf meinen Körper hören", erklärte Evensen. "Mein Körper hat genug, es geht nicht mehr. Daher habe ich mich entschieden, aufzuhören." Norwegen wird bei der Heim-WM am Wochenende nun von Weltcup-Leader Anders Bardal, Rückkehrer Tom Hilde, Ex-Weltrekordler Björn Einar Romören sowie den Youngsters Anders Fannemel und Rune Velta vertreten.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wintersport (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel