Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Sparen in den Schulen | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

16.03.2012

Schlierenzauer geschlagen

Bardal fehlt nur noch ein Punkt für Weltcup

Bardal from Norway passes supporters during Ski Jumping World Cup in Oberstdorf

Anders Bardal hat bereits vor dem Finale gut lachen (© Michaela Rehle / Reuters)

Der Norweger Anders Bardal steht vor dem letzten Bewerb praktisch als Gesamtsieger im Skisprung-Weltcup fest. Der 29-Jährige hat vor dem Skifliegen in Planica am Sonntag 100 Punkte Vorsprung auf den Tiroler Gregor Schlierenzauer und benötigt in der letzten Konkurrenz unter 31 Teilnehmern nur noch einen Punkt, um als dritter Norweger die Trophäe zu erobern.

Am Freitag genügte Bardal in Planica der zwölfte Platz (202,5/196 m), um den fünftplatzierten Schlierenzauer (215,5/219,5) auf Distanz zu halten. Weltmeister Robert Kranjec (227,5/215) feierte als erster Slowene einen Sieg in Planica und übernahm die Führung im Skiflug-Weltcup. Martin Koch (225/218,5) war als Dritter hinter dem Schweizer Simon Ammann bestplatzierter Österreicher in der Tageswertung.

1. Anders Bardal (NOR)         1317
 2. Gregor Schlierenzauer (AUT) 1217
 3. Andreas Kofler (AUT)        1167

 4. Daiki Ito (JPN)             1116
 5. Kamil Stoch (POL)           1054
 6. Thomas Morgenstern (AUT)     992
 7. Richard Freitag (GER)        986
 8. Severin Freund (GER)         817
 9. Roman Koudelka (CZE)         778
10. Robert Kranjec (SLO)         769
11. Simon Ammann (SUI)           651
12. Martin Koch (AUT)            590
13. Taku Takeuchi (JPN)          420
14. Peter Prevc (SLO)            400
15. Lukas Hlava (CZE)            384
    Weiter:
23. David Zauner (AUT)           211
31. Wolfgang Loitzl (AUT)        136
41. Manuel Fettner (AUT)          71
42. Michael Hayböck (AUT)         70




News für Heute?


Verwandte Artikel

Alle ÖOC_Springer für Normalschanze qualifiziert

Morgenstern klagt über Schwindel

Alle ÖOC_Springer für Normalschanze qualifiziert

Morgensterns Zustand hat sich verbessert

Keine Erinnerung an Sturz

Morgensterns Zustand hat sich verbessert

Morgenstern erneut schwer gestürzt

ÖSV-Adler ansprechbar

Morgenstern erneut schwer gestürzt



SportkommentareHeute

< Druck wird größer

Frenkie Schinkels

Red Bull Racing ein schlechter Verlierer?

Markus Miksch

Schwärmerei

Marc Girardelli

>

TopHeute