Hirscher hat keine Zeit Wintersport

"Drei kleine Bier, mehr nicht“

Hirscher

Marcel Hirscher hatte abseits der Siegerehrung kaum Zeit zu feiern

Hirscher

Marcel Hirscher hatte abseits der Siegerehrung kaum Zeit zu feiern

Interviewmarathon, Sponsorentermine, Skitests - für Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher ist die Saison noch lange nicht vorbei. "Das stresst mich nicht, im Moment finde ich es sogar cool“,sagte der 23-Jährige am Dienstag bei einem Kurzbesuch in Wien. Nur das Feiern muss noch warten. "Drei Seidel Bier,zu mehr bin ich nicht gekommen.“

Das wird sich ändern. Spätestens am 21. April,wenn in seiner Heimatgemeinde Annaberg ein großer Empfang stattfindet. "Bis dahin habe ich das Ganze vielleicht schon realisiert“, sagt Hirscher. "Beim Frühstück, wenn ich den Glasbecher sehe, ist es nämlich schon noch schwer beeindruckend für mich.“

Die Erfolge waren sogar in Holland, dem Heimatland seiner Mutter, ein Thema. "Auch dort war ich auf den Titelseiten.“ Als Superstar sieht er sich dennoch nicht. "Brad Pitt und die Jolie dazu, David Beckham, Rihanna. Das sind Stars. Und ich möchte auf keinen Fall mit deren Leben tauschen.“

Dennoch: Der Bekanntheitsgrad steigt - zur Freude des Sponsors. Laut einer vor dem Weltcup-Finale durchgeführten Umfrage liegt er bei 70 Prozent. "Für uns ist Marcel ein großer Gewinn“, weiß Leodegar Pruschak, Geschäftsführer der Raiffeisen-Werbung.

Von Erich Elsigan


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wintersport (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel