Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

Neil Young & Crazy Horse in Wien

Allerletzte Tickets!

Neil Young & Crazy Horse in Wien

Die besten TV-Freunde

Scrubs & Co.

Die besten TV-Freunde

Wie gut kennen Sie Godfather of Grunge?

Neil Young Quiz

Wie gut kennen Sie Godfather of Grunge?

Der ultimative Fette-Guide

Ihre perfekte Einkaufsliste

Der ultimative Fette-Guide

30.03.2012

Kuriosum um Match

10.000 Euro Strafe für Eishockey am Karfreitag

EISHOCKEY - Laenderspiel, AUT vs RUS

Tritt Österreichs Nationalteam am Karfreitag an, könnte eine Strafe verhängt werden (© GEPA pictures/ Andreas Pranter)

Österreichs Eishockeyverband (ÖEHV) riskiert beim Spiel im Rahmen der "Euro Hockey Challenge" gegen Weißrussland am 6. April in Villach eine Strafe von bis zu 10.000 Euro. Grund: Am Karfreitag gilt in Kärnten ein landesweites Veranstaltungsverbot.

"Wir haben das nicht gewusst. Wir müssen uns an unsere Verträge halten und werden auf jeden Fall spielen - auch wenn wir damit eine Strafe riskieren", sagte Verbandspräsident Dieter Kalt, langjähriger aber mittlerweile pensionierter Bezirkshauptmann von St. Veit. Bei einer Absage bestehe das Risiko, aus dem Bewerb zu fallen, berichtet die Kronen Zeitung.

"Dann fliegen wir aus dem Pool, bekommen nächstes Jahr keine Partien mehr gegen A-Nationen", erklärte Kalt. Ein derartiges Veranstaltungsverbot gelte im Übrigen nur in Kärnten. "Zukünftig werden wir solche Dinge berücksichtigen, ich bitte um Verständnis", so der Verbandspräsident.

Veranstaltungsverbot verhängt
Im Kärntner Veranstaltungsgesetz ist geregelt, dass zu Weihnachten und am Karfreitag keine Veranstaltungen stattfinden dürfen. "Ich gehe davon aus, dass die Stadt Villach in entsprechenden Gesprächen den Präsidenten des Eishockeyverbandes darauf hinweist, wie er sich zu verhalten hat und von sich aus als Veranstaltungsbehörde das Spiel untersagen wird", erklärte der Leiter der Landesinfrastrukturabteilung, Albert Kreiner, gegenüber dem ORF.

"Wir werden das Spiel nicht genehmigen, wir handeln gesetzeskonform", erklärte dazu Villachs Bürgermeister Helmut Manzenreiter (S). Kein Grund für den OEHV, das Spiel abzusagen: Das Match findet statt, erklärte Kalt. Damit wird es aber erst richtig bizarr: Beim Länderspiel werden keine Zuschauer auf den Rängen Platz nehmen, laut Kalt werden aber "so wie bei einem Trainingsmatch" die Türen zur Eishalle offen sein. Doch auch die Fernseh-Liveübertragung findet statt.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Matthäus muss 140.000 Euro Strafe zahlen

"Loddar" und sein Rathaus

Matthäus muss 140.000 Euro Strafe zahlen

Schweden machen sich mit 2:1 zu Tabellenführer

Auch Dänen und Finnen siegen

Schweden machen sich mit 2:1 zu Tabellenführer

Radargeräte: Kosten liegen jetzt am Tisch

Gemeinden dürfen strafen

Radargeräte: Kosten liegen jetzt am Tisch

Tempo-Streit in Salzburg: Vorwurf der Abzocke

Strafgelder gegen Autofahrer

Tempo-Streit in Salzburg: Vorwurf der Abzocke

Gastgeber Russland im Eishockey out

"Mission Gold" ausgeträumt

Gastgeber Russland im Eishockey out



SportkommentareHeute

< Nicht überrascht

Frenkie Schinkels

"Heute" hat ein Leiberl in Brasilien

WM Tagebuch

>

TopHeute