An Herzinfarkt Wintersport

Snowboard-Pionier Tom Sims (61) gestorben

Snowboard-Pionier Tom Sims (61) gestorben

Tom Sims (© budfacett.com)

Tom Sims
Tom Sims war für den Snowboard-Sport das, was der Österreicher Matthias Zdarsky für den Skisport war. Ein Pionier und Wegbereiter. Ohne den Sunnyboy aus Kalifornien würde das Snowboarden heute nicht einer der populärsten Wintersportarten sein. Wie jetzt bekannt wurde, verstarb er bereits Mitte September an einem Herzinfarkt.

Bereits mitte der 60er Jahre experimentierte Sims gemeinsam mit einem Freund mit langen Surfbrettern und Türen, an die sie Laschen montierten, im Schnee. Sie wollten das Feeling des Wellenreitens auch auf einem anderen Aggregatzustand genießen.

Er wird deshalb von vielen als der Urvater des Snow- wie auch des Skateboardens angesehen. Tony Hawk, der wohl bekannteste Skateboarder aller Zeiten, machte seine ersten Fahrversuche auf einem Sims-Skateboard. 1985 konnte er als Stuntman sein Können im James Bond-Film "Im Angesicht des Bösen" unter Beweis stellen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at - Sport!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wintersport (10 Diaserien)