Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Hausräumung in Wien | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

12.10.2012

Vanek scheitert bei Penalty

Im "NHL-Duell" schoss Grabner Nödl vom Feld

Andreas Nödl (re, Innsbruck) und Michael Grabner (VSV)

Andreas Nödl (re, Innsbruck) und Michael Grabner (VSV) (© Robertt Parigger (APA))

Das mit Spannung erwartete "NHL-Duell" zwischen dem Tabellenführer der Erste Bank Eishockey-Liga (EBEL) und dem Schlusslicht hat am Freitagabend einen klaren Favoritensieg gebracht: Der Villacher SV fertigte die Innsbrucker "Haie" sicher mit 5:1 (4:1,1:0,0:0) ab und feierte damit bereits den achten Sieg in Folge.

Das Aufeinandertreffen der österreichischen NHL-Legionäre Michael Grabner (VSV) und Andreas Nödl (Innsbruck) fiel aber nicht nur resultatsgemäß klar zugunsten der Kärntner aus. Während Nödl, der allerdings im Verlauf der Woche von einer Verkühlung geschwächt worden war, über die gesamte Zeit eher unauffällig war, ließ Grabner vor allem im zweiten Drittel seine Klasse aufblitzen.

Nachdem er bereits in der 25. Minute mit einem Kreuzlattenschuss in Unterzahl Pech hatte, ließ er vier Minuten später den im zweiten Drittel eingewechselten Innsbruck-Goalie Tragust keine Chance und "tunnelte" diesen zum 5:1-Endstand. Das Match war von Beginn weg gegen die Innsbrucker gelaufen, die letztlich ein bis zwei Klassen schlechter waren. Drei von vier Treffern der Villacher hatten sich die Hausherren auch wegen teils "dummer" Strafen in Unterzahl zuzuschreiben. Das Schlussdrittel war ereignislos.

Vanek fehlte am Schluss das nötige Glück

Vanek fehlte am Schluss das nötige Glück (© MARKUS LEODOLTER (APA))

Durchwachsene Partie für Thomas Vanek
Bitter lief der Spieltag für die Graz 99ers gegen die Black Wings Linz. Jeweils auf das 1:0 und 2:1 der Grazer folgte der Ausgleich der Linzer innerhalb weniger Augenblicke. Danach geriet die durch Vanek verstärkte Truppe in Rückstand, konnte jedoch noch einmal zum 3:3 ausgleichen. Dem stark spielenden Vanek versagten jedoch im Penalty-Schießen die Nerven - er vergab den entscheidenden Penalty, die Black Wings feierten einen glücklichen Sieg.

Vienna Capitals fertigten Red Bull Salzburg ab 
Die Vienna Capitals festigten indes ihren Ruf als stärkstes EBEL-Heimteam. Die Wiener setzten sich im Eissportzentrum Kagran gegen Red Bull Salzburg mit 5:2 (3:0,1:0,1:2) durch und feierten damit im achten Heimspiel den achten Sieg. Die "Caps" haben damit weiter zwei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Villach, die "Bullen" stecken hingegen nach der vierten Auswärtsniederlage in Folge weiterhin im Liga-Mittelfeld fest.

Turbulente Partie in Dornbirn
Dornbirn unterlag im Heimspiel Rekordmeister KAC erst nach Penaltyschießen 5:6. In einer Partie mit vielen Strafen und Powerplay-Toren war bei den Gastgebern Andrew Jacob Kozek mit einem Triple-Pack (31./PP, 42./PP, 44.) sowie einem Assist der überragende Mann.

Die Ergebnisse der Runde:
Freitag, 12.10.2012
Dornbirner EC - KAC                   5:6 n.P. (0:2,3:1,2:2,0:0/0:1)
HC Innsbruck - VSV                    1:5      (1:4,0:1,0:0)
UPC Vienna Capitals - Red Bull        5:2      (3:0,1:0,1:2)
Salzburg
Olimpija Ljubljana - Fehervar         4:2      (2:0,2:0,0:2)
Graz 99ers - Black Wings Linz         3:4 n.P. (1:1,1:1,1:1,0:0/0:1)
Medvescak Zagreb - Znojmo             2:1      (0:0,2:0,0:1)

News für Heute?


Verwandte Artikel

Meister KAC scheidet in Qualifikationsrunde aus

Sieg über Innsbruck zu wenig

Meister KAC scheidet in Qualifikationsrunde aus

Linz neuer Tabellenerster, Caps verloren in Krimi

Südtirol von Spitze verdrängt

Linz neuer Tabellenerster, Caps verloren in Krimi

Heimpleite für die Capitals gegen Bozen

Erste Bank Eishockey Liga

Heimpleite für die Capitals gegen Bozen

Capitals wollen "Villacher Adler" rupfen

Play-off-Auftakt in EBEL

Capitals wollen "Villacher Adler" rupfen



SportkommentareHeute

< EM-Quali ein Muss?

Frenkie Schinkels

"Heute" hat ein Leiberl in Brasilien

WM Tagebuch

>

TopHeute