Marcel Hirscher Wintersport

"Ich fühle mich aber nicht als Gejagter"

"Ich fühle mich aber nicht als Gejagter"

Marcel Hirscher (© GEPA pictures/ Andreas Pranter)

SKI ALPIN - FIS WC Crans Montana, Super G, Herren
Marcel Hirscher
Der Druck ist gestiegen! Ski-Star Marcel Hirscher startet am Wochenende in Sölden in seine erste Saison als Weltcup-Gesamtsieger. Pünktlich vor dem WM-Winter verlängerte er mit Hauptsponsor Raiffeisen – um drei Jahre. Ein anderer Marcel war im ÖSV-Training bärenstark.

"Ein Top-10-Platz wäre okay", tritt Hirscher vor dem Gletscher-Spektakel auf die Euphoriebremse. "Ich fühle mich nicht als Gejagter", stellt er klar. "Heute" weiß: In den ÖSV-Zeitläufen war der Salzburger sauschnell. So wie Marcel Mathis. Anfang der Woche schrieb der kommende Shooting-Star noch Matura, am Sonntag will er in Sölden vom Podest grinsen.

+++ Die Topfavoriten im Männer-Weltcup +++

Seine Rennski präpariert dann Papa "Tschunti", der Bode Miller (US) einen Korb gab und 25 Jahre Know-how mitbringt. Bei den Damen setzte sich Anna Fenninger im Training ab. Bernadette Schild und Debütantin Stefanie Wopfner komplettieren das rot-weiß-rote Team.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wintersport (10 Diaserien)