Ski-Stars im Unglück Wintersport

Erschossen und verbrannt - Dramen abseits der Piste

Erschossen und verbrannt - Dramen abseits der Piste

Toni Sailer beim Begräbnis von Christl Haas 2001 (© APA)

Toni Sailer beim Begräbnis von Christl Haas
Toni Sailer beim Begräbnis von Christl Haas 2001
Der tragische Unfalltod von Björn Sieber erinnert ein wenig an den tödlichen Verkehrsunfall von Rudi Nierlich 1991. Doch die zwei Österreicher waren nicht die einzigen, die die gefährliche Zeitenjagd auf der Piste unbeschadet überstanden, aber im Privatleben ein tragisches Ende fanden.

1962: Henri Oreiller (FRA) Autorennen bei Paris
1963: Buddy Werner (USA) verunglückte bei Filmaufnahmen in St.Moritz
Gertrud Gabl und Karl Schranz
Gertrud Gabl und Karl Schranz gewannen 1969 den Gesamtweltcup
1963: Charles Bozon (FRA) geriet am Mont Blanc in eine Lawine
1963: Georges Schneider (SUI) Jagdunfall

1973: Francois Bonlieu (FRA) man fand ihn am Hafen von Cannes tot
1974: Roger Staub (SUI) stürzte beim Drachenfliegen ab
1976: Gertrud Gabl (AUT) kam am Arlberg in eine Lawine

1982: Bruno Nöckler (ITA) starb bei Autounfall in Neuseeland mit den Trainern Ilario Pegorari und Karl Pichler
1983: Alexander Schirow (URS) kam bei Autounfall nahe Moskau um
1984: Sepp Walcher (AUT) kam bei Hobbyrennen in Rohrmoos ums Leben
1986: Der jugoslawische Rennläufer Joze Kuralt stirbt bei einem Autounfall bei Spittal/Drau

1990: Der jugoslawische Skispringer Marian Kropar wird bei einem Verkehrsunfall in der CSFR getötet
1990: Speed-Weltrekordler Steve McKinney (USA) wird im parkenden Auto gerammt und stirbt
Rudi Nierlich
Der dreifache Weltmeister Rudi Nierlich starb bei einem Autounfall
1991: Rudolf Nierlich (AUT) stirbt bei Autounfall in St. Wolfgang
1991: Damentrainer Alois Kahr verunglückt bei einem Auto-Unfall im Ennstal tödlich
1992: Peter Wirnsberger II (AUT) verunglückte beim freien Skilaufen in Altenmarkt/Zauchensee
1993: Slalom-Weltcupsieger Rok Petrovic aus Slowenien stirbt bei einem Tauchunfall
1994: Christoph Laimer (AUT/Nachwuchskader) verunglückte beim freien Skilaufen im Rahmen eines Trainingskurses am Pitztaler Gletscher
1996: Richard Kröll (AUT/Nationalteam) verunglückt bei der Heimfahrt nach einem Herbsttraining mit dem Auto tödlich
Corinne Rey-Bellet
Corinne Rey-Bellet wurde erschossen
1999: Der zweifache Langlauf-Olympiateilnehmer Alois Schwarz (AUT/Langlauf-Betreuer bei der österreichischen Skifirma Fischer) kommt bei einem Verkehrsunfall auf der Westautobahn ums Leben

2000: Unter den Opfern der Brandkatastrophe in Kaprun befinden sich auch die beiden burgenländischen Snowboard-Landesmeister Arthur Warias und Judith Jindra
2001: Alois Lipburger (AUT/ÖSV-Cheftrainer Sprunglauf) verunglückt auf der Heimfahrt vom Weltcup-Springen in Willingen bei einem Verkehrsunfall in Bayern tödlich
Christl Haas
Christl Haas (rechts) gewann 1968 Olympia-Bronze in der Abfahrt
2001: Christl Haas, Olympiasiegerin in der Abfahrt 1962, ertrinkt im 58. Lebensjahr bei ihrem Urlaub in Antalya
2002: Der frühere italienische Spitzen-Skirennläufer Fausto Radici (48) begeht Selbsmord
2006: Die frühere Schweizer Skirennläuferin Corinne Rey-Bellet (33) wird unter zunächst mysteriösen Umständen erschossen aufgefunden

2012: Björn Sieber (23), ÖSV-Nachwuchsfahrer, stirbt bei einem Autounfall am Nationalfeiertag in Vorarlberg. Zwei Tage später wäre Sieber Vorläufer in Sölden gewesen.

APA/red

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

1 Kommentar
skyrider Veteran (872)

Antworten Link Melden 0 am 27.10.2012 19:33

an die HEUTE-Redaktion für diese Erinnerung an teils Große, teils Aufstrebende, teils im Hintergrundgebliebene! So manche/so mancher steht noch immer vor dem geistigen Auge - so manche/so manchen konnte man nicht kennen! Zu betrauern sind ALLE, weil ihr Ende kein natürliches war, obwohl sie dem Fan, dem Zuschauer, ihrer Umgebung, NICHT MEHR - aber auch NICHT WENIGER angetan haben, als sie zu bieten hatten:
SPORTLICHES KÖNNEN!

Fotoshows aus Wintersport (10 Diaserien)