Teamspringen in Lahti

03. März 2012 18:58; Akt: 03.03.2012 19:28 Print

ÖSV-Adler können's auch auf der "Kleinen"

Das ÖSV-Quartett bestehend aus Thomas Morgenstern, Gregor Schlierenzauer, Martin Koch und Andreas Kofler zeigt nach dem WM-Titel auf der Flugschanze von Vikersund auch beim Teambewerb in Lahti, dass es die Nummer eins der Welt ist. Auf der finnischen Normalschanze gewinnt Österreich vor Deutschland und Polen.

 (Bild: David W Cerny / Reuters)

(Bild: David W Cerny / Reuters)

Fehler gesehen?



Endstand des Teamspringens:

1.Österreich(Morgenstern / Schlierenzauer / Koch / Kofler)892,1

2.Deutschland(Wank / Mechler / Freund / Freitag)878,1

3.Polen(Kot / Muranka / Znisczol / Stoch)877,5

4.Norwegen(Sklett / Fannemel / Bardal / Velta)850,2

5.Slowenien(Danjan / Tepes / Sinkovec / Kranjec)829,3

6.Japan(Kasai / Watase / Takeuchi / Ito)809,1

7.Russland(Sardiko / Hasetdinow / Wassiliew / Kornilow)804,4

8.Finnland(Muotka / Koivuranta / Larinto / Happonen)788,2

>