Haver-Loeseth siegt

30. Januar 2018 19:46; Akt: 30.01.2018 21:29 Print

ÖSV-Ladies patzen im vorletzten Olympia-Test

Nina Haver-Loeseth gewann die Olympia-Generalprobe der Technikerinnen in Stockholm (Swe). Die ÖSV-Damen waren beim Parallel-Slalom chancenlos.

DUELL: Das große Duell der Ski-Damen

Zum Thema
Fehler gesehen?

Österreichs Ski-Damen blieben im letzten Technik-Rennen vor den Olympischen Winterspielen ohne Podestplatz. Das Trio Bernadette Schild, Katharina Gallhuber und Katharina Truppe scheiterte beim Parallel-Slalom in Stockholm (Swe) frühzeitig.

+++ Hier geht es zum Herren-Ergebnis +++

Schild und Gallhuber überstanden zwar die erste Runde, im Viertelfinale kam jedoch das Aus – jeweils Rang fünf. "Es war knapp, aber das passt schon so. Die Stimmung hier ist immer super", nahm es Schild, die Nina Haver-Löseth den Vortritt lassen musste (+0,11), locker.

Fehler kostet Holdener Sieg

Die Norwegerin entschied das vorletzte Rennen vor Olympia schlussendlich auch für sich. Im Finale besiegte sie Wendy Holdener (Sz), die einen schweren Schnitzer beging. Platz drei holte Petra Vlhova (Svk), Frida Hansdotter (Swe) wurde Vierte. Mikaela Shiffrin (US) ließ den Bewerb aus.

Erst Garmisch, dann Korea

Während die Herren bereits die Koffer für Pyeongchang packen, geht es für die Damen am Wochenende noch einmal um Weltcup-Punkte. In Garmisch stehen eine Spring-Abfahrt (Sa.) und eine klassische Abfahrt (So.) am Programm.

Endstand:
1. Nina Haver-Loesetz (Nor)
2. Wendy Holdener (Sz)
3. Petra Vlhova (Svk)
4. Frida Hansdotter (Swe)
5. Bernadette Schild
5. Katharina Gallhuber

5. Christina Geiger (D)
5. Irene Curtoni (It)
9. Katharina Truppe
9. Resi Stiegler (US)
9. Denise Feierabend (Sz)
9. Chiara Costazza (It)
9. Lena Dürr (D)
9. Melanie Meillard (Sz)
9. Marina Wallner (D)
9. Anna Swenn-Larsson (Swe)


Das könnte Sie auch interessieren:

(Heute Sport)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.