Neues Buch

26. September 2012 16:37; Akt: 26.09.2012 18:36 Print

Maria Riesch über Porno-Zirkus und Fahrer-Flucht

Die deutsche Doppel-Olympiasiegerin und Weltmeisterin Maria Höfl-Riesch (27) hat in ihrer Autobiografie (Geradeaus. Höhen und Tiefen meines Lebens) beschrieben, wie es in der Ski-Welt hinter den Kulissen wirklich zugeht.

Fehler gesehen?

Die deutsche Doppel-Olympiasiegerin und Weltmeisterin Maria Höfl-Riesch (27) hat in ihrer Autobiografie ("Geradeaus. Höhen und Tiefen meines Lebens") beschrieben, wie es in der Ski-Welt hinter den Kulissen wirklich zugeht.

Mit zwei Jahren stand Maria Höfl-Riesch zum ersten Mal auf Ski, trug Pampers auf der Piste. IN ihrem neuen Buch schreibt sie: "Wenn ich von heute an ein Jahr zurückrechne, habe ich von 365 Tagen an knapp 300 entweder trainiert oder Rennen bestritten. Und das war in den zehn Jahren davor auch nicht anders."

Und über das Sex-Leben der Athleten: "Mir ist nicht bekannt, wer das Wort in Umlauf gebracht hat, aber es kursiert immer mal wieder: Pornozirkus – als Abwandlung von Skizirkus. Man darf sich das nicht so vorstellen, dass in jedem Hotel, in dem wir absteigen, wilde Orgien zelebriert würden. Aber es ist auch nicht so, dass jeder, der allein eincheckt, dann auch die Nächte allein verbringt. (...)"