Interview bei "Vera Exklusiv"

29. Januar 2012 17:36; Akt: 29.01.2012 18:31 Print

Hirscher würde "lieber mit Laura kuscheln"

Die "Einfädler-Affäre" ist für Marcel Hirscher spätestens seit seinem Heim-Triumph beim Nightrace in Schladming gegessen. Doch nicht nur sportlich läuft es für den 22-jährigen ÖSV-Star ganz nach Wunsch, auch privat ist alles eitle Wonne. Oder besser gesagt: fast alles. Einzig in seinem Sex-Leben sieht der Salzburger Verbesserungsbedarf, wie er im Interview mit Vera Russwurm verriet.

storybild

(Bild: MILENKO BADZIC (ORF))

Fehler gesehen?

Die "Einfädler-Affäre" ist für Marcel Hirscher spätestens seit seinem Heim-Triumph beim Nightrace in Schladming gegessen. Doch nicht nur sportlich läuft es für den 22-jährigen ÖSV-Star ganz nach Wunsch, auch privat ist alles eitle Wonne. Oder besser gesagt: fast alles. Einzig in seinem Sex-Leben sieht der Salzburger Verbesserungsbedarf, wie er im Interview mit Vera Russwurm verriet.

.

Nicht egal, mit wem man Bett teilt

Dieser Umstand stößt Hirscher, der seit mehr als drei Jahren ist, bis heute sauer auf. "Das ist nichts gegen meine Kollegen", schickt der 22-Jährige voraus, "aber es macht schon einen Unterschied, ob ich mir ein Doppelbett mit einem 1,95 Meter großen Kollegen teile oder mit meiner Freundin kuscheln kann."

"Sex hin oder her - das ist egal", stellt Hirscher klar. Dennoch würde er auch die Weltcup-Nächte am liebsten "mit dem Menschen verbringen, der mir am nächsten ist." Der Salzburger hatte schon im Oktober Kritik an der Maßnahme geübt und gemeint, dass die Anwesenheit seiner Freundin nicht seine Leistung beeinflussen würde. "Irgendwann werde ich da eine Änderung noch durchsetzen", stellt Hirscher mit einem leichten Schmunzeln klar.