Interview mit Armin Wolf

28. Februar 2018 08:56; Akt: 28.02.2018 09:30 Print

Hirscher spricht über die ÖSV-Missbrauchsvorwürfe

"Was war, gehört sicherlich auf den Tisch", erklärt Marcel Hirscher in der ZIB2. Er selbst kennt "solche Fälle glücklicherweise absolut gar nicht."

Marcel Hirscher spricht in der ZIB2 über die Missbrauchsvorwürfe rund um den ÖSV.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im ZIB2-Interview befragt Moderator Armin Wolf Ski-Superstar Marcel Hirscher zu den Missbrauchsvorwürfen im ÖSV. "Ich habe das auch aus den Medien, teilweise sporadisch mitverfolgt", antwortet der frischgebackene Doppel-Olympiasieger. "Meine Meinung ist: Was war, gehört sicherlich auf den Tisch. Da gehört klar und offen darüber kommuniziert, was Fakt ist."

"Können Sie sagen, dass solche Dinge heute nicht mehr vorkommen?", fragt der ZIB2-Moderator weiter nach. "Aus meiner aktiven Zeit definitiv", erklärt Hirscher. "Was in der Vergangenheit war, ist gerade beim Aufarbeiten. Das ist auch sehr gut, dass das passiert. Aber aus meiner Zeit kenne ich solche Fälle glücklicherweise absolut gar nicht."

Zum Vorwurf an die Ex-Skirennläuferin Nicola Werdenigg, die mit ihren Erzählungen den Stein ins Rollen brachte, dass sie eine "Nestbeschmutzerin" ist, hat Hirscher folgendes zu sagen: "Für mich ist die Frage, ob der Schritt nötig war, das medial und öffentlich auszutragen. Das kann ich schwer beurteilen."

Der Salzburger abschließend: "Aber Fakt ist, dass es sicherlich gut ist, das Sachen aus der Vergangenheit nicht unter den Tisch gekehrt werden. Es ist gut, dass aufgeräumt wird und das so etwas in Zukunft nie wieder passieren wird."


Das könnte Sie auch interessieren:

(red.)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nuff Said am 28.02.2018 23:27 Report Diesen Beitrag melden

    Der Typ wird langsam unsympathisch.

    Sollte sich aufs Schifahren konzentrieren und nicht überall seinen Senf dazugeben.

  • Steffi am 28.02.2018 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    System

    Peinlicher Kommentar, klingt eher so, als möchte er sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Nur nicht das System anpatzen. Da halten sie halt zam.

  • Georg Hütter am 28.02.2018 11:15 Report Diesen Beitrag melden

    Sinnlose Fragestellung ?

    Sinnlose Show-Fragestellung, der abgeschottete Hirscher wäre sicher nicht das Ziel eines "Übergriffes", was soll der auch davon wissen, außerdem wäre kein potentielles geschlechtsspezifisches klassisches Zielobjekt in Begleitung seiner Freundin! Es wurde zwar berichtet, daß tausende Kondom's verteilt wurden, aber wozu und für was gedacht konnte man nirgends erfahren, als "Heimbringsel" wohl eher nicht ?!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Nuff Said am 28.02.2018 23:27 Report Diesen Beitrag melden

    Der Typ wird langsam unsympathisch.

    Sollte sich aufs Schifahren konzentrieren und nicht überall seinen Senf dazugeben.

  • Steffi am 28.02.2018 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    System

    Peinlicher Kommentar, klingt eher so, als möchte er sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Nur nicht das System anpatzen. Da halten sie halt zam.

  • Georg Hütter am 28.02.2018 11:15 Report Diesen Beitrag melden

    Sinnlose Fragestellung ?

    Sinnlose Show-Fragestellung, der abgeschottete Hirscher wäre sicher nicht das Ziel eines "Übergriffes", was soll der auch davon wissen, außerdem wäre kein potentielles geschlechtsspezifisches klassisches Zielobjekt in Begleitung seiner Freundin! Es wurde zwar berichtet, daß tausende Kondom's verteilt wurden, aber wozu und für was gedacht konnte man nirgends erfahren, als "Heimbringsel" wohl eher nicht ?!