250.000 Euro

17. Februar 2017 16:25; Akt: 17.02.2017 20:37 Print

Riesenkosten für Schweizer TV nach Kameracrash

Der Kamera-Absturz beim WM-Riesenslalom in St. Moritz hat für den Schweizer TV-Sender SRF teure Folgen. Der Sachschaden: 250.000 Euro.

Fehler gesehen?

Der beim WM-Riesenslalom in St. Moritz hat für den Schweizer TV-Sender SRF teure Folgen. Der Sachschaden: 250.000 Euro.


Eigentlich hätte das Schweizer Militär wissen müssen, wie tief man über das Zielgelände fliegen dürfe. Das sagte Robert Willi, WM-Einsatzleiter der Kantonpolizei Graubünden und gab Auskunft über den enormen Sachschaden. Die Flugstaffel habe jedenfalls für diese WM ausgedient, sie wird nicht mehr fliegen. 


>