"Militärbehörden ermitteln"

17. Februar 2017 13:40; Akt: 23.02.2017 03:42 Print

Video aus St. Moritz: Polizei erklärt Kamera-Unfall

Nach dem Beinahe-Unglück bei der Ski-WM in St. Moritz hat die Polizei die Untersuchungen aufgenommen. Behörden-Sprecher Roman Rügg informierte die Presse im Medienzentrum über die aktuelle Lage. Wir waren mit dabei.

Fehler gesehen?

hat die Polizei die Untersuchungen aufgenommen. Behörden-Sprecher Roman Rüegg informierte die Presse im Medienzentrum über die aktuelle Lage. Wir waren mit dabei.


"Ein Flugzeug der Schweizer Luftwaffe aus der PC7-Staffel hat das Tragseil der SRF-Kamera touchiert. Der Flieger berührte das Seil der Kamera, das daraufhin hinunter fiel. Es wurde dabei niemand verletzt. Der Flieger konnte selbstständig auf der Basis landen", gab der Sprecher Auskunft über den Unfallhergang.

Auch wurde erklärt. "Aus Sicherheitsgründen hat die Sesselbahn den Betrieb vorläufig eingestellt. Das Rennen konnte mit einer halben Stunde Verspätung fortgesetzt werden." 

"Die Polizei und die Militärbehörden haben die Untersuchungen zu diesem Vorfall aufgenommen", droht der Sprecher Konsequenzen an.


>