Schockierendes Geständnis

22. Dezember 2017 08:04; Akt: 22.12.2017 08:18 Print

Ex-WWE-Diva packt aus: "Ich wurde vergewaltigt!"

Melina Perez schockt die Wrestling-Community! Die ehemalige Freundin von John Morrison und Batista spricht von Vergewaltigungen und Übergriffen.

DUELL: Das große Wrestler-Duell

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Jahr 2017 brach die große #MeToo-Bewegung los. Von Hollywood-Sternchen, bis hin zu Österreichs Ski-Internaten und Fußball-Kabinen wurde eine Welle an Horror-Geschichten über sexuellen Missbrauch und Gewalt losgetreten. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis auch im Wrestling ähnliche Geschichten auftauchen.

Nun hat sich Ex-WWE-Superstar Melina Perez mit einer schockierenden Geschichte zu Wort gemeldet. Melina wurde zwischen 2005 und 2011 dreifache WWE Womens-Titelträgerin und zweifache Divas-Championesse. Davor begleitete sie das erfolgreiche Tag-Team MNM mit Johnny Nitro (auch bekannt als John Morrison oder jetzt Johnny Mundo) und Joey Mercury zum Ring und bescherte durch ihr Eingreifen so manchen Sieg.

Die Zeit im Wrestling-Business war für die heute 38-Jährige aber auf keinen Fall einfach. Die Ex-Freundin von John Morrison und Dave Batista, der sich zum absoluten Hollywood-Star entwickelte, berichtet von diversen Übergriffen und sogar von einer Vergewaltigung.

"Ich wurde vergewaltigt und begrapscht. Wenn ein Typ über mir war und ich ihm gesagt habe, dass ich das alles nicht will, hatte ich einfach keine Chance. Ich war hilflos, es war auf so vielen Ebenen falsch", berichtet die heute 38-Jährige in einem schockierenden Facebook-Posting.

Melina Perez legte noch einmal nach: "Ich hatte einfach keine Kraft mich zu wehren, ich war nie sicher. Ich fühlte mich, als wäre ich wertlos und kein richtiger Mensch! Ich will hier nicht mit dem Finger auf irgendjemanden zeigen, sondern einfach nur das Bewusstsein für sexuelle Gewalt schärfen!"

(Heute Sport)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • John Milton am 22.12.2017 08:48 Report Diesen Beitrag melden

    Nun ja

    Methode ist erkennbar. Hast du kein Geld mehr und keiner schenkt dir Aufmerksamkeit dann mach einfach solche Aussagen. Liebe Damen, es ist auffällig, dass zu 99% sowas immer von einer EX-irgendwas kommt...

    einklappen einklappen
  • Hugo am 22.12.2017 17:42 Report Diesen Beitrag melden

    metoo

    Da kannte ich einige Stewardessen von der L...a-Air die auch vor längerer Zeit wegen Sexueller Belästigung im Unternehmen gekündigt hatten, vielleicht trauen sie sich auch jetzt melden......? Ja.....vom Chef!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hugo am 22.12.2017 17:42 Report Diesen Beitrag melden

    metoo

    Da kannte ich einige Stewardessen von der L...a-Air die auch vor längerer Zeit wegen Sexueller Belästigung im Unternehmen gekündigt hatten, vielleicht trauen sie sich auch jetzt melden......? Ja.....vom Chef!

  • John Milton am 22.12.2017 08:48 Report Diesen Beitrag melden

    Nun ja

    Methode ist erkennbar. Hast du kein Geld mehr und keiner schenkt dir Aufmerksamkeit dann mach einfach solche Aussagen. Liebe Damen, es ist auffällig, dass zu 99% sowas immer von einer EX-irgendwas kommt...

    • Steffi am 22.12.2017 12:32 Report Diesen Beitrag melden

      Schäme dich, John Milton

      Deine Methode ist ebenfalls erkennbar und teil des Systems.

    • sadlife am 22.12.2017 14:58 Report Diesen Beitrag melden

      Rape Culture

      Es ist auffällig, dass zu 99% solche Aussagen von Männern kommen, kein Wunder, dass es so viele Opfer gibt, die sich nich trauen an die Öffentlichkeit damit zu gehen, genau wegen solchen Menschen wie dir.

    • Lola am 22.12.2017 15:29 Report Diesen Beitrag melden

      immer die gleiche Leier

      Die typischen "John Miltons" mit ihren ewig gleichlautenden Polemiken zu Vergewaltigungsfällen scheinen regelrecht in ihren Startlöchern zu lauern, und Speerfallen ähnlich hervorzustechen, wenn es neue Artikel zum Thema gibt. Genau so sehr, wie euch (angeblich!) diese Geschichten langweilen, scheint ihr euch anscheinend doch brennend dafür zu interessieren.

    • alter sack also schuldig am 22.12.2017 17:14 Report Diesen Beitrag melden

      Frauen sind Opfer UND Täter!!

      Wenn sie, liebe Lola, auch nur eine kleinste Ahnung davon hätten wieviel ungerechtfertigte Vergewaltigungsvorwürfe es alleine im deutschspr. Raum nachweislich gibt würden sie, vielleicht, nicht ganz so voller HASS auf alle Gegenstimmen reagieren!! Alleine der Vorwurf zerstört häufig die komplette Existenz. Stellt sich die Unschuld Jahre später heraus gibt es max.! eine bedingte Strafe (meist nur Geldbussen) für die skrupellose Lügnerin. Der Mann bleibt ruiniert.

    • Lola am 22.12.2017 19:31 Report Diesen Beitrag melden

      @alter Sack... ob schuldig?

      Lieber alter Sack, wenn BEIDE Seiten klarer und respektvoller miteinander umgehen würden, wären diese sofortigen, verbalen Angriffe auf Frauen denen dergleichen geschehen ist, gar nicht erst am Entstehen. Was mir auffällt, ist eben dieses größtenteils aggressive Anzweifeln, das für die echten Gewaltopfer wie eine Verhöhnung sein muss. Schlimm! Natürlich gibt es schwarze Schafe, aber im Verhältnis zur alltäglichen Gewalt weltweit gegen Frauen und Mädchen doch ein eher ein kleiner Prozentsatz.

    einklappen einklappen