Alle Ergebnisse und Videos

09. Oktober 2017 05:47; Akt: 09.10.2017 08:57 Print

Unfassbare Stunts bei WWE Hell in a Cell!

von Phillip Platzer - WWE Hell in a Cell ist Geschichte, In einem brutalen Spot-Festival flogen heftig die Fetzen! Wir haben alle Ergebnisse,

DUELL: Das große Wrestler-Duell

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nacht war es wieder Zeit für eines der brutalsten PPVs im WWE Kalender. Die höllische Hell in a Call-Käfig-Struktur kam wieder einmal zum Einsatz. Im Main-Event zerstörten Shane McMahon und Kevin Owens die halbe Halle in Detroit. Jinder Mahal musste seinen WWE-Titel gegen Shinsuke Nakamura verteidigen.

Umfrage
Wie hat Ihnen WWE Hell in a Cell gefallen?
33 %
33 %
0 %
34 %
Insgesamt 15 Teilnehmer

+++ ACHTUNG! Folgender Artikel enthält massive Spoiler! Wer sich also WWE Hell in a Cell noch ansehen möchte, der sollte ab hier nicht mehr weiterlesen. Für alle anderen geht's jetzt los mit der Action! +++

Der Abend begann gleich mit einem absoluten Kracher! New Day und The Usos stiegen zum allerersten Tag-Team-Hell in a Cell-Match in den Käfig. Gleich von Beginn an dominierten die Waffen und diesmal erlaubten Gegenstände. Kendo-Sticks und Musik-Instrumente flogen wild durch den Ring. Am Ende konnten sich die Usos mit Handschellen den nötigen Vorteil verschaffen. Ein Double-Super-Splash auf einen Sessel an Xavier Woods bescherte den Usos ihren fünften Tag-Team-Titel! This is awesome!!


Nachdem Randy Orton den "Happy Rusev-Day" versaut hat, wollte sich der Bulgare rächen, doch der Plan ging nach hinten los. Doch nach einem tollen Match reichte ein fetter RKO für den Sieg.


In der Kickoff-Show hat es Tye Dillinger geschafft, sich in das US-Championship-Match reinzureklamieren. Daniel Bryan gab Mr. Perfect 10 die Chance, doch am Ende reichte es trotz eines mächtigen Matches knapp nicht. Wir haben einen neuen US-Champion! Baron Corbin nutzte einen Phenomenal Forearm von AJ gegen Tye aus, um sich den Pin zu erschleichen.


Das erste Match des Abends, das einfach mit den anderen Fights nicht mithalten konnte, war der Damen-Fight zwischen Natalya und Charlotte Flair. In der Halle wurde es plötzlich auch ganz ruhig. Charlotte gewann zwar das Match nach einer Disqualification, weil Natty mit einem Stuhl zugeschlagen hat, aber die Crazy Cat Lady bleibt Titelträgerin.


Leider war auch das WWE-Championship-Match zwischen Jinder Mahal und Shinsuke Nakamura nicht der große Bringer. Im Fight um den wichtigsten Smackdown-Titel griffen wieder einmal die Singh-Brothers ein, somit konnte sich der Modern Day Maharaja mit seinem Cobra Clutch-Slam wieder einmal durchsetzen.


Dolph Ziggler hat es einfach durchgezogen. Keine Musik, keine Lichtshow bei seinem Entrance. Trotzdem musste sich der Show-Off gegen Booby Roode geschlagen geben. Einfach nur GLORIOUS!


Dann war es endlich Zeit für das brutale Hell in a Cell-Main-Event zwischen Shane McMahon und Kevin Owens! Im Käfig ging es schon heftig zur Sache, doch dann knackte Shane die Tür und es ging auf dem dach der Cell weiter.



Jeden Moment hätte der Käfig brechen können, doch dann flog Owens von der Cage-Seite durch den Kommentatoren-Tisch. Shane hatte noch nicht genug und wollte von ganz oben einen Elbow-Drop anbringen. Dann passierte das Undenkbare: Owens' ehemaliger bester Freund und eigentlich erbitterter Rivale Sami Zayn zog Kevin aus dem Weg, somit flog McMahon ungebremst durch den Tisch. Zayn legte Owens auf den regungslosen Gegner, das war auch der Sieg. Shane musste mit der Tragbare aus der Halle befördert werden. WOW, was für ein Match!






Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.