Die große "Heute"-Vorschau

04. Oktober 2017 22:46; Akt: 04.10.2017 22:47 Print

WWE Hell in a Cell: Brutale Action im Höllenkäfig!

WWE Hell in a Cell steht auf dem Programm und garantiert einige brutale Wrestling-Schlachten. Wir haben eine große Vorschau gebastelt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nacht von Sonntag auf Montag biegt die WWE in den heißen Herbst ein. In Detroit, Michigan steht WWE Hell in a Cell auf dem Programm. Vor allem das Main-Event zwischen Kevin Owens und Shane McMahon im Höllenkäfig wird ein Kracher. Jinder Mahal muss zudem seinen WWE-Titel gegen Shinsuke Nakamura aufs Spiel setzen. Natürlich haben wir wieder eine große Vorschau mit allen Ergebnistipps gebastelt.

Wir beginnen unsere große Vorschau mit Dolph Ziggler. Der Show-Off ist nämlich komplett durchgedreht und beschuldigt alle WWE Superstars, dass sie nur von ihrem Auftreten leben. Woche für Woche ahmte Ziggler die Entrances von Größen wie Triple H oder dem Undertaker nach und meinte, dass am Ende nur die Performance im Ring entscheidet. WWE-Newcomer Bobby Roode ist da natürlich anderer Meinung. Mister Glorious will Ziggler eine Lektion erteilen.

Unser Tipp: Bobby Roode wird es machen! Der ehemalige NXT-Champion soll als Smackdown-Topstar aufgebaut werden. Für Dolph Ziggler bleibt im Main-Event kein Platz mehr, noch ein Grund mehr, damit Dolph seine großartigen Spinnereien weiterführen kann.

Randy Orton ist eindeutig zu weit gegangen! Letzte Woche bei Smackdown wollte sich Rusev als bulgarischer Nationalheld feiern lassen. Aiden English trälltere die Hymne, der Bürgermeister seiner Heimatstadt Plovdiv überreichte ihm den Goldenen Schlüssel. Doch dann kam die Viper um die Ecke und versaute den Happy Rusev-Day mit einem RKO. Jetzt will der Bulgarian Brute Rache für die heimtückische Attacke.

Unser Tipp: Rusev ist einfach zu genial! Randy Orton wird kein Zacken aus der Krone fallen, wenn er vom Bulgaren besiegt wird. Generell braucht Randy ein kleines Update, während Rusev seinen Charakter einfach perfekt ausfüllt.

Baron Corbin ist auf einer Mission! Er möchte unbedingt den US-Titel von AJ Styles gewinnen. Doch der Lone Wolf hatte in letzter Zeit nicht wirklich Glück. Zuletzt hat er seinen Money in the Bank-Cash-In verbockt, in der letzten Smackdown-Ausgabe verlor er sogar gegen Tye Dillinger. Jetzt soll AJ Styles den Zorn von Corbin spüren.

Unser Tipp: Wir würden AJ Styles ja viel lieber im Rennen um den WWE-Titel sehen, aber auch der US-Titel steht ihm gut. Allerdings braucht Styles einen passenden Fehden-Partner. Baron Corbin hat zwar unendlich viel Potential, allerdings spielt er das nicht aus. Daher bleibt der Gürtel auch bei AJ.

Bei den Damen hat sich Charlotte Flair das Recht erkämpft gegen Titelträgerin Natalya anzutreten. Doch neben der Tochter des Nature Boys schwebt auch die ständige Gefahr Carmella rund um den Ring herum. Miss Money in the Bank könnte ihren Koffer jederzeit einlösen.

Unser Tipp: Charlotte muss einfach den Titel holen, Natalya ist als Titelträgerin unheimlich langweilig und fehl am Platz. Unser Szenario wäre ein klarer Titel-Gewinn von Charlotte mit nachfolgendem Cash-In von Carmella. Die Princess of Staten Island wird Detroit mit dem Titel verlassen.

Endlich kommt der höllische Käfig erstmals zum Einsatz. Schon die vorherigen Matches zwischen The New Day und den Usos waren teilweise sensationell. Jetzt geht es im Hell in a Cell-Cage um die Smackdown-Tag-Team-Titel. Der Fight könnte sicherlich zum Show-Stealer des Abends werden.

Unser Tipp: Hier sind wir uns nicht ganz sicher. Nur in einem Punkt: der Fight wird der absolute Wahnsinn. Eigentlich hätten die Usos großes Potential als Heel-Champions, am In-Ring-Können fehlt es auch nicht. Und natürlich müssen wir wieder einmal einen Titel-Run für die Fashion Police fordern! Tyler Breeze und Fandango sollen ja bei Hell in a Cell zurückkehren.

Der WWE-Titelrun von Jinder Mahal geht nun schon wesentlich länger, als sich viele erwartet haben. Da spielen sicherlich auch die Markt-Erweiterungen der WWE nach Indien eine große Rolle. Die Story-Line mit Shinsuke Nakamura ist übertrieben rassistisch geworden, immer wieder lachte Jinder den Japaner wegen seines Aussehens aus. Doch gerade Mahal kritisierte immer wieder die Ausländerfeindlichkeit gegen ihn selbst. Leider gerät der WWE-Titel dadurch ein wenig in den Hintergrund, ein gutes Match könnte es trotzdem werden.

Unser Tipp: Auch wenn es manchen Fans im Herzen weh tut, aber Jinder Mahal ist ein guter Heel-Champion! Natürlich werden die Singh-Brothers wieder ins Match eingreifen und Mahal zur erneuten Titelverteidigung verhelfen. Wir würden uns ja Rusev als nächsten Gegner für Jinder wünschen, der logische Kandidat wird aber Kevin Owens nach seiner Schlacht mit Shane McMahon.

Das klare Main-Event wird eben das Hell in a Cell-Match zwischen Shane McMahon und Kevin Owens. Zusätzlich findet der Fight mit Fall-Count-Anywhere-Regeln statt, auch außerhalb des Höllenkäfigs kann also der Sieg errungen werden. Owens ist auf einem absoluten Zerstörungstrip und zeichnete sich immer wieder durch hinterhältige Attacken gegen Vince und Shane McMahon aus. Der Smackdown-Boss will sich nun am Kanadier dafür rächen. Absolute Brutalität und Mega-Spots sind in diesem Fight garantiert.

Unser Tipp: Auf diesen Kampf freuen wir uns ganz besonders! Owens wird seine Zerstörungs-Wut fortsetzen. Der Kampf wird durch die ganze Arena getragen und eine epische Schlacht, von der wir noch in ein paar Jahren reden. Nach seinem Sieg wird Owens sich auf die Jagd nach dem WWE-Championship machen und Jinder Mahal entthronen.

(Heute Sport)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.