Kevin Owens und Matt Hardy

18. Mai 2018 14:02; Akt: 18.05.2018 14:21 Print

WWE-Stars: "Wären gerne länger in Wien geblieben!"

Die WWE-Superstars haben einen stressigen Tour-Plan. Am Donnerstag gastierten die modernen Gladiatoren in Wien, wir haben zwei davon getroffen.

DUELL: Das große Wrestler-Duell

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Donnerstag gastierten die WWE-Superstars mit einer fantastischen Show in der Wiener Stadthalle. Wir haben uns im Vorfeld mit Kevin Owens und Matt Hardy getroffen. Die beiden Wrestler plauderten über ihr stressiges Tour-Leben und warum sie besonders in Österreich lieber länger geblieben wären.

"In der WWE hat sich in letzter Zeit so viel geändert. Alles ist globaler, viel riesiger. Wir reisen rund um die ganze Welt, eine Herde von Social-Media-Typen verfolgt uns rund um die Uhr. Auch die Shows sind viel größer geworden, die ganze Produktion und auch die Dichte an großartigen Wrestlern", schwärmt Matt Hardy, der nach langer Pause im letzten Jahr bei Wrestlemania 33 zurückkehrte.

Hardy: "Großer Sightseeing-Fan!"

Hardy verrät, warum er lieber in Wien bleiben würde und nicht gleich wieder ins Flugzeug steigen will: "Wenn wir in Europa sind, gefällt es mir extrem, wenn ich Zeit zum Sightseeing habe. Am liebsten würde ich jetzt vier Tage hier in Wien bleiben, um alles anzusehen. Ich interessiere mich sehr für historische Gebäude und auch die Historie der Länder ist immer spannend. Leider haben wir auf dieser Tour keine Zeit. Trotzdem freuen wir uns immer extrem auf das Publikum. In Europa geht’s immer voll zur Sache, vor allem mich und meinen Bruder Jeff feuern die Fans immer lautstark an."

Owens: "Wissen oft gar nicht, wo wir sind!"

Kevin Owens kam zur vor unserem Interview direkt vom Flughafen: "Wir wissen oft nicht, in welcher Stadt wir gerade sind. Die Europa-Tour ist immer der volle Stress. Ich schlafe auch überhaupt nicht gut, bin oft bis fünf, sechs in der Früh wach. Heute schaue ich aus dem Hotelfenster und denke: Aha, das ist Wien! Mehr sehen wir leider nicht. Es geht nonstop von einer Stadt zur nächsten. Viele Leute sparen ihr ganzes Leben, um diese Städte in Europa zu sehen. Aber es macht auch unheimlich Spaß, weil die Leute hier sehr freundlich und laut sind."

"Es hätten sich viele Städte in Europa ein eigenes WWE-PPV verdient, das kann aber leider ich nicht entscheiden. Wir kommen aber immer sehr gern zu den Live-Shows hier her", würde sich Owens über mehr Action in Europa freuen.


Das könnte Sie auch interessieren:

(Heute Sport)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • WWE Fan am 18.05.2018 20:14 Report Diesen Beitrag melden

    Organisation

    Das Event gestern war echt toll. Die Wrestler haben echt für eine gute Unterhaltung gesorgt. Das einzige was ich bemängeln muss sind die Plätze für die Rollstuhlfahrer. Die sind nämlich ziemlich mittig und vor ihnen sitzen viele Leute. Manche groß, andere tragen Kappen und viele stehen ständig auf sodass die Rollstuhlfahrer überhaupt nichts sehen können. Und dafür zahlen sie noch 100 Eintritt. Bitte dringendst ändern!! Danke

    einklappen einklappen
  • Kellner am 18.05.2018 17:32 Report Diesen Beitrag melden

    In Österreich gibts nicht nur Fast Food

    Ein Wrestler muss auch anständig essen. Und die österreichische Küche ist mal die Beste der Welt.

  • Matthias am 21.05.2018 01:06 Report Diesen Beitrag melden

    muss kein ppv sein

    aber mal eine live raw Ausgabe woanders als in England wäre nicht schlecht.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Matthias am 21.05.2018 01:06 Report Diesen Beitrag melden

    muss kein ppv sein

    aber mal eine live raw Ausgabe woanders als in England wäre nicht schlecht.

  • WWE Fan am 18.05.2018 20:14 Report Diesen Beitrag melden

    Organisation

    Das Event gestern war echt toll. Die Wrestler haben echt für eine gute Unterhaltung gesorgt. Das einzige was ich bemängeln muss sind die Plätze für die Rollstuhlfahrer. Die sind nämlich ziemlich mittig und vor ihnen sitzen viele Leute. Manche groß, andere tragen Kappen und viele stehen ständig auf sodass die Rollstuhlfahrer überhaupt nichts sehen können. Und dafür zahlen sie noch 100 Eintritt. Bitte dringendst ändern!! Danke

    • WWE FAN DER ZWEITE am 18.05.2018 22:53 Report Diesen Beitrag melden

      WWE FAN DER ZWEITE

      Das sehe ich genau so! Wir waren auch dort mit super Plätzen in der 7ten Reihe. Auch wir haben etwas über 100 gezahlt und das Event war mega gut. Jedoch gibt es wirklich manch Menschen mit wenig Hirn! Die aufstehen obwohl sie Sitzplätze haben ! Sie sehen dadurch auch nicht mehr. Und ganz deutlich möchte ich allen Leuten die im Ostsektor Reihe 1-7 sitze 1-30 sagen: Schämen Sie sich dafür das sie anderen ihre Show kaputt machen und ein denkwürdiges vieleicht sogar erstes Event versauen nur weil sie nicht Mit denken und permanent aufstehen! Solche Personen sollten verwiesen werden!

    einklappen einklappen
  • Kellner am 18.05.2018 17:32 Report Diesen Beitrag melden

    In Österreich gibts nicht nur Fast Food

    Ein Wrestler muss auch anständig essen. Und die österreichische Küche ist mal die Beste der Welt.