Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter in Österreich | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

Abnehm-Apps im Überblick

Technische Diäthelfer

Abnehm-Apps im Überblick

Die Besten am Seerock

Fahrplan zum Festival

Die Besten am Seerock

MQ Vienna Fashion Week

Erster Showtag

MQ Vienna Fashion Week

11.10.2011

Arzt in Zeugenstand?

Jacko bekam 10 Mal am Tag Schmerzmittel

Dr. Conrad Murray sitzt mit seinem Anwalt J. Michael Flanagan und Nareg Gourjian im Gerichtssaal

Dr. Conrad Murray im Gericht (© POOL New / Reuters)

Conrad Murray wird in seinem Prozess möglicherweise selbst eine Zeugenaussage machen. Der Arzt muss sich derzeit wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten, da ihm vorgeworfen wird, Michael Jackson die tödliche Überdosis Propofol verabreicht zu haben, die dem Sänger im Sommer 2009 das Leben nahm.

"Wenn sein Team von Verteidigern beschließt, dass es dem Mandanten zugutekommt, dann werden sie das tun", verrät ein Insider gegenüber E! News. "Sollte es jedoch nicht helfen, dann werden sie ihn nicht zur Aussage aufrufen."

Dass er dabei unsympathisch oder gar arrogant wirken könnte, glauben Murrays Verteidiger indes nicht. "Er ist ein sehr teilnahmsvoller, warmherziger Mensch und es wäre die kleinste Sorge des Anwaltsteams, dass er im Zeugenstand als unangenehm wahrgenommen wird", fährt der Eingeweihte fort.

Letzten Freitag hörten sich die Geschworenen zweieinhalbstündige Audioaufnahmen des polizeilichen Verhör des Arztes an, das dieser kurz nach Michael Jacksons Tod durchlief. Während dieser Vernehmung beteuerte Murray, dass er den unter starken Schlafstörungen leidenden Sänger vor seinem Tod von dem starken Narkotikum Propofol "entwöhnen" wollte.

Dosis: Zehn Mal pro Tag
So sagte er: "Ich verabreichte es ihm pro Tag öfter als zehn Mal, und das, in den letzten zwei Monaten, 30 Tage im Monat. Täglich - mit der Ausnahme von drei Tagen. Ich versuchte, ihn zu entwöhnen." Damals habe er pro Woche ganze sechs Nächte bei Jackson verbracht, um ihm beim Einschlafen zu helfen - und so ein enges Verhältnis zu ihm entwickeln. "Ich liebte ihn wie einen Freund", gab der Leibarzt des Stars zu.

Der Prozess wird am Dienstag fortgesetzt.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Jackson-Clan blitzt bei Geschworenen ab

Millionenklage abgewiesen!

Jackson-Clan blitzt bei Geschworenen ab

Jacko-Prozess: Anwalt fordert Entschädigung

85 Millionen Dollar pro Kind

Jacko-Prozess: Anwalt fordert Entschädigung

Charlie Sheen: Volltrunken im Fastfood-Restaurant

"Ich bin so verdammt besoffen"

Charlie Sheen: Volltrunken im Fastfood-Restaurant

Paris Jackson wollte sich das Leben nehmen

Traurige Twitter-Botschaften

Paris Jackson wollte sich das Leben nehmen

Kim Kardashian nach Flitterwochen genervt

Rückkehr ohne Kanye West

Kim Kardashian nach Flitterwochen genervt

Jacksons Arzt schwer unter Beschuss

Prozess gegen Conrad Murray

Jacksons Arzt schwer unter Beschuss

Pöbeln & Pinkeln: Shia LaBeouf geht auf Entzug

Sprecherin bestätigte Gerücht

Pöbeln & Pinkeln: Shia LaBeouf geht auf Entzug




VIP-Foto des Tages

< 31.07.2014: Trotz hartnäckiger Trennungsgerüchte performten Beyonce und Jay-Z zusammen Seattle. Wie auch immer, Eheglück sieht anders aus. 30.07.2014: Getrennt, oder nicht getrennt? Das ist hier dir Frage. Nach den anhaltenden Liebesaus-Gerüchten rund um Promi-Paar Jay-Z und Beyoncé teilte die Sängerin nun dieses herzerwärmende Bildchen ihres Mannes und der gemeinsamen Tochter Blue Ivy. 29.07.2014: Der erste Selfie von Heidi Klum und Vito Schnabel ist auf Instagram aufgetaucht! Was die Spatzen schon seit Monaten von den Dächern pfiffen, ist damit nun offiziell: die beiden sind ein Paar! >

StarTweet