Jacksons Arzt International

Selbstmordgefahr nach Schuldspruch

Dr. Conrad Murray

Der verurteilte Arzt soll verzweifelt sein

Dr. Conrad Murray

Der verurteilte Arzt soll verzweifelt sein

Jacko-Prozess: Jubel nach Schuldspruch

Prozess Leibarzt Jackson
LaToya Jackson kommt zum Prozess
Nachdem er vor Gericht wegen Mitschuld am Tod Michael Jacksons schuldig gesprochen wurde, befindet sich Dr. Conrad Murray in Einzelhaft. Jeder seiner Schritte wird überwacht, da er als selbstmordgefährdet gilt.

Der ehemalige Leibarzt Michael Jacksons wurde am Montag der fahrlässigen Tötung für schuldig befunden. Die Los Angeles Times berichtet nun, sie habe von einem Informanten aus Gerichtskreisen erfahren, dass Murray dort unter besonderer Beobachtung steht. Die Justizbeamten hätten Anweisung erhalten sicherzustellen, dass der Mediziner in dem Gefängnis in Los Angeles keinen Selbstmordversuch unternimmt.

Zudem sei er in einer Einzelzelle untergekommen, um zu seiner eigenen Sicherheit nicht mit anderen Inhaftierten in Kontakt zu kommen. Wie TMZ berichtet, wird der Verurteilte zudem bei jedem seiner Schritte von einem Aufpasser begleitet, der ihn sogar zur Dusche bringt. Sich unter seine Mithäftlinge zu mischen, sei ihm untersagt.

Stichtag 29. November
Murray, der in Folge des Richterspruchs auch seine Zulassung als Arzt verlor, wird am 29. November erneut vor Gericht erscheinen müssen, um sein Strafmaß zu erfahren. Maximal drohen ihm vier Jahre Haft.

Richter Michael Pastor erklärte, es diene der öffentlichen Sicherheit, dass der Arzt bis zu seinem nächsten Gerichtstermin hinter Gittern bleibt. "Die öffentliche Sicherheit erfordert es, dass er in Gewahrsam bleibt", begründete er den Entschluss. "Er wird ohne das Festsetzen einer Kaution in dem Gewahrsam des Amtsrichters des Los Angeles County bleiben."

Ted wird geladen, bitte warten...


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus International (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel