In Song verraten International

Vor Blue Ivy erlitt Beyoncé eine Fehlgeburt

Vor Blue Ivy erlitt Beyoncé eine Fehlgeburt

Jay-Z will Beyoncé jeden Wunsch erfüllen (© Reuters)

Jay-Z und Beyonce
Jay-Z will Beyoncé jeden Wunsch erfüllen
Wie erst jetzt bekannt wurde, erlitt Sängerin Beyoncé vor der Geburt ihrer Tochter schon einmal eine Fehlgeburt. Ausgerechnet Gatte Jay-Z verriet das Geheimnis in einem Song. Schon jetzt haben die stolzen Eltern ein Vermögen für Baby Blue Ivy ausgegeben.

Der stolze Vater widmete seiner Neugeborenen Blue Ivy den Song "Glory". Darin rappt Jay-Z auch über dunkle Tage im Leben des Paars. "Das letzte Mal war die Fehlgeburt so tragisch / Wir hatten Angst, du könntest wieder verschwinden / Aber nein, Baby, du bist Magie", so der Text des Songs.

+++ Die verrückten Namen der Star-Babys +++


Deswegen ist die Freude über die am 7. Jänner geborene Blue Ivy doppelt so groß. "Die Geburt war emotional und sehr friedlich, wir sind beide im Himmel. Sie kam auf natürliche Weise zur Welt. Sie ist gesund und wiegt 3,2 Kilogramm. Es war die schönste Erfahrung in unserem Leben. Wir bedanken uns bei allen für die Gebete, die Wünsche, die Liebe und für die Unterstützung", hieß es in einem offiziellen Statement.

Kinderzimmer für 350.000 Dollar
Beyoncé und Jay-Z haben verwöhnen ihre Tochter schon jetzt und sollen angeblich bereits rund 1,5 Millionen US-Dollar für ihren Nachwuchs ausgegeben haben. Allein die Kinderzimmer in ihren drei Anwesen sollen sich mit 350.000 Dollar zu Buche geschlagen haben.

+++ Papa mit 70: Wenn Star-Opas Väter werden +++

Wie ein Nahestehender des Paaries verriet gaben sie 15.000 Dollar für einen Swarovski-besetzten Hochstuhl von Carla Monchen und 22.000 Dollar eine Fantasy Carriage Crib von 'Posh Tots' aus. Zudem habe Jay-Z "600.000 Dollar für ein handgemachtes Ginza Tanaka Schaukelpferd aus solidem Geld" und ein "30.000 Dollar für ein Magical Windmill Playhouse für den Garten" und einen Mini-Bugatti ausgegeben.

Schicker als Harper Seven
Blue Ivys Garderobe muss ebenso makellos sein, wie das britische Star-Magazin erfuhr: "Sie haben einen Kleiderschrank mit einmaligen Designer-Babysachen im Wert von Tausenden von Pfund gekauft. Sie wird das schickste Baby werden, das es gibt, und sogar Harper Beckham in Sachen Mode ausstechen. Außerdem haben sie Baby-Armbänder mit Anhängern, Gold- und Platinum-Diamantrasseln und Schnuller von Tiffany & Co", fügt der Informant hinzu und erklärt: "Dem Baby wird es an nichts mangeln."

Auch Freunde der frischgebackenen Eltern geben sich hinsichtlich der Kleinen spendierfreudig. Kelly Rowland, die einst neben Beyoncé in der Band Destiny's Child sang, hat ihrer engen Freundin angeblich eine mit 44.928 Swarovski-Kristallen bestückten Babybadewanne im Wert von 5.000 US-Dollar spendiert.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus International

Fotoshows aus International (10 Diaserien)