60-jähriges Thronjubiläum International

Warum die Queen die Wirtschaft hemmt

Warum die Queen die Wirtschaft hemmt

Quietschvergnügt trotz Kälte: Die Queen mit Prinz Philip und Pfarrer beim Gottesdienst am Vorabend ihres Thronjubiläums (© dapd)

Queen Elizabeth II.

BRITAIN ROYALTY PHOTOGRAPHY
Die Queen im Jahr 1929 mit Vater Albert, Herzog von York
Elizabeth II. wird den 60. Jahrestag ihrer Thronbesteigung am Montag zunächst im kleinen Rahmen feiern. Die Queen werde Mitarbeiter eines Rathauses in der Nähe ihres Landsitzes Sandringham treffen, teilte der Palast am Sonntag mit. Ferner werde sie eine Schule besuchen. Die Kinder führen für die Monarchin ein Theaterstück auf, in dem die 60 Jahre auf dem Thron zum Thema gemacht wurden.

Die ersten Glückwünsche durfte die Königin bereits am Sonntag entgegennehmen, als sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Prinz Philip einen Gottesdienst besuchte. Zahlreiche Schaulustige hatten sich vor der Kirche versammelt, um ihrer Königin Glück zu wünschen. Der Tag ihrer Thronbesteigung ist für die Queen traditionell kein Tag zum Feiern, weil er auch den Tod ihres Vaters, König George VI., markiert.

Nach dem Tod ihres Vaters George VI. am 6. Februar 1952 wurde Elizabeth im Alter von 25 Jahren zur Königin proklamiert. Die offizielle Krönungszeremonie fand dann am 2. Juni 1953 statt. Die heute 85-Jährige trägt den Titel "Elizabeth II., von Gottes Gnaden Königin des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland und ihrer weiteren Gebiete und Territorien, Oberhaupt des Commonwealth und Verteidigerin des Glaubens". Sie ist auch Oberhaupt der anglikanischen Church of England.

Premierminister David Cameron würdigte die Monarchin als eine "Quelle der Weisheit und der Kontinuität". "Mit Erfahrung, Würde und stiller Autorität hat sie unsere Nation und den Commonwealth über sechs unterschiedlichste Jahrzehnte geführt und vereint", sagte der Regierungschef.

Zweitägige Feierlichkeiten im Juni
Die Queen selbst bedankte sich anlässlich des 60. Jahrestages ihrer Thronbesteigung schriftlich bei ihrem Volk für die "wundervolle Unterstützung und Ermutigung" über die Jahre.

Die eigentlichen Feierlichkeiten zum diamantenen Thronjubiläum sind für die Zeit von 2. bis 5. Juni in London geplant. Höhepunkt soll ein Konvoi mit 1.000 Schiffen auf der Themse werden. Ferner wird die Königin mit ihrer Familie eine Kutschenfahrt durch London vom Buckingham-Palast in die St. Paul's-Kathedrale unternehmen, wo ein Jubiläumsgottesdienst geplant ist.

Die Queen wird anlässlich des Jubiläums eine Reise durch Großbritannien antreten, ihre Familie wird die 15 anderen Länder bereisen, in denen Elizabeth II. Staatsoberhaupt ist. Es wurden bereits zahlreiche Jubiläumsaktivitäten gestartet: So sollen sechs Millionen Bäume in einem einzigartigen Aufforstungsprogramm auf der Insel gepflanzt werden. Der frühere Premierminister John Major rief eine Stiftung für Hilfsbedürftige im Commonwealth ins Leben.

Feiertag hemmt Wirtschaftswachstum
Kritiker machten am Sonntag deutlich, dass das königliche Spektakel die ohnehin stark angeschlagene britische Wirtschaft belasten könnte. Wegen zweier zusätzlicher Feiertage - neben einem Extra-Feiertag aufgrund des Thronjubiläums wird ein weiterer freier Tag auf Anfang Juni verlegt - wird mit einem Einbruch des Wirtschaftswachstums um 0,5 Prozent im zweiten Quartal gerechnet.

Ein ähnlicher Effekt war eingetreten, als im vergangenen Jahr Prinz William seine Ehe mit Kate Middleton schloss und ein Nationalfeiertag ausgerufen wurde. Die Kosten in der Höhe von geschätzten elf Millionen Pfund (13,22 Mio. Euro) für die Feierlichkeiten werden privat von Sponsoren getragen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus International

Fotoshows aus International (10 Diaserien)