"Lunch der Nominierten" International

Oscar-Anwärter üben sich in Kameradschaft

Oscar Nominees Luncheon

Clooney nimmt die Konkurrenz nicht auf die leichte Schulter - oder doch?

Oscar-Lunch

Oscar Nominees Luncheon
Die Nominierten in der Kategorie "Bester Schauspieler": Gary Oldman, Jean Jujardin, Demian Bichir, Brad Pitt und George Clooney
Drei Wochen vor der großen Oscar-Nacht haben die nominierten Stars schon einmal vorkosten dürfen: Zum traditionellen "Lunch der Nominierten" im Beverly Hilton Hotel erschienen am Montag (Ortszeit) Dutzende Filmschaffende, die auf Oscar-Gold hoffen können.

+++ Oscar-Favoriten - hier schon anschauen +++

Alle fünf nominierten Hauptdarsteller - George Clooney, Jean Dujardin, Brad Pitt, Gary Oldman und Demian Bichir - stellten sich zum Gruppenfoto neben einer goldglänzenden Oscar-Statue auf. Mit Viola Davis, Meryl Streep, Michelle Williams, Rooney Mara und Glenn Close war auch die weibliche Top-Riege vertreten.

+++ Hier spielt Dujardin mit seinem Oscar +++

+++ Kinofilm der Woche: The Artist +++


Clooney, der für seine Rolle in "The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten" eine Trophäe gewinnen könnte, war unter den ersten Gästen. "Ich dachte, ich komme etwas früher, es gibt kostenlos Alkohol", scherzte der Hollywood-Star vor Journalisten.

+++ The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten +++


Über 150 Anwärter
Octavia Spencer war zum ersten Mal bei dem Glamour-Lunch dabei. Für ihre Nebenrolle in dem Südstaatendrama "The Help" hatte die Afroamerikanerin ihre erste Oscar-Nominierung erhalten. "Es ist lediglich ein Haufen ganz normaler Leute, die zufällig George Clooney, Glenn Close und Brady Pitt heißen", witzelte Spencer über das große Star-Aufgebot.

Auch Steven Spielberg ("Gefährten - War Horse") und Martin Scorsese ("Hugo Cabret") sonnten sich im Blitzlichtgewitter der Fotografen und stärkten sich danach beim Lunch mit Ente, Lachs und Sorbet. Nach Mitteilung der Oscar-Akademie waren mehr als 150 Trophäen-Anwärter eingeladen.

Mit elf Nominierungen führt Scorseses aufwendiges Fantasy-Märchen "Hugo Cabret" das diesjährige Oscar-Rennen an. Der Stummfilm "The Artist" des französischen Regisseurs Michel Hazanavicius ist ihm mit zehn Nominierungen dicht auf den Fersen. Hollywoods Trophäen-Gala geht am 26. Februar zum 84. Mal über die Bühne.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus International (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel