"Lunch der Nominierten" International

Oscar-Anwärter üben sich in Kameradschaft

Oscar Nominees Luncheon

Clooney nimmt die Konkurrenz nicht auf die leichte Schulter - oder doch?

Oscar-Lunch

Oscar Nominees Luncheon
Die Nominierten in der Kategorie "Bester Schauspieler": Gary Oldman, Jean Jujardin, Demian Bichir, Brad Pitt und George Clooney
Drei Wochen vor der großen Oscar-Nacht haben die nominierten Stars schon einmal vorkosten dürfen: Zum traditionellen "Lunch der Nominierten" im Beverly Hilton Hotel erschienen am Montag (Ortszeit) Dutzende Filmschaffende, die auf Oscar-Gold hoffen können.

+++ Oscar-Favoriten - hier schon anschauen +++

Alle fünf nominierten Hauptdarsteller - George Clooney, Jean Dujardin, Brad Pitt, Gary Oldman und Demian Bichir - stellten sich zum Gruppenfoto neben einer goldglänzenden Oscar-Statue auf. Mit Viola Davis, Meryl Streep, Michelle Williams, Rooney Mara und Glenn Close war auch die weibliche Top-Riege vertreten.

+++ Hier spielt Dujardin mit seinem Oscar +++

+++ Kinofilm der Woche: The Artist +++


Clooney, der für seine Rolle in "The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten" eine Trophäe gewinnen könnte, war unter den ersten Gästen. "Ich dachte, ich komme etwas früher, es gibt kostenlos Alkohol", scherzte der Hollywood-Star vor Journalisten.

+++ The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten +++


Über 150 Anwärter
Octavia Spencer war zum ersten Mal bei dem Glamour-Lunch dabei. Für ihre Nebenrolle in dem Südstaatendrama "The Help" hatte die Afroamerikanerin ihre erste Oscar-Nominierung erhalten. "Es ist lediglich ein Haufen ganz normaler Leute, die zufällig George Clooney, Glenn Close und Brady Pitt heißen", witzelte Spencer über das große Star-Aufgebot.

Auch Steven Spielberg ("Gefährten - War Horse") und Martin Scorsese ("Hugo Cabret") sonnten sich im Blitzlichtgewitter der Fotografen und stärkten sich danach beim Lunch mit Ente, Lachs und Sorbet. Nach Mitteilung der Oscar-Akademie waren mehr als 150 Trophäen-Anwärter eingeladen.

Mit elf Nominierungen führt Scorseses aufwendiges Fantasy-Märchen "Hugo Cabret" das diesjährige Oscar-Rennen an. Der Stummfilm "The Artist" des französischen Regisseurs Michel Hazanavicius ist ihm mit zehn Nominierungen dicht auf den Fersen. Hollywoods Trophäen-Gala geht am 26. Februar zum 84. Mal über die Bühne.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus International (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel