Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Neuer ÖVP-Obmann

Lade Login-Box.

07.02.2012

Auf Unterstützerliste

Aufregung: Netrebko wirbt für Putin

"Stabat Mater" von den Salzburger Festpielen 2011

Opernsängerin Anna Netrebko steht auf einer Unterstützerliste für Putin (© Milenko Badzic (ORF))

Aufregung um Opern-Star Anna Netrebko: Sie befindet sich laut einem Bericht der Presse auf einer prominenten Unterstützerliste für Präsidentschaftskandidar Wladimir Putin.

Putin habe eine Liste von 499 "vertrauten Personen" kreiert, die den Präsidentschaftskandidaten unterstützen sollen. Laut einem Bericht der Tageszeitung "Die Presse" befindet sich auch die Opernsängerin Anna Netrebko auf dieser Liste. Netrebko hatte im Jahr 2006 die österreichische Staatsbürgerschaft erhalten. Die russische Staatsbürgerschaft behielt Netrebko weiterhin. Die österreichische hatte sie beantragt, um zeitlich unbegrenzt reisen zu können.

Die Prominenten aus Sport und Kultur seien offiziell bevollmächtigt, Wahlwerbung für Putin zu betreiben und Wahlbeobachter zu stellen, hieß es weiter. Neben Valeri Gergiev, künstlerischer Leiter des Petersburger Mariinski-Theaters, oder der russischen Jazz-Ikone Igor Butman spielten und tanzten auch Sportstars für Putin, etwa der 30-jährige Fußballliebling Andrej Arschawin, schrieb Die Presse.

APA/red.



News für Heute?


Verwandte Artikel

Erstes Treffen von Putin und Poroschenko seit Juni

Friedliche Lösung hat Priorität

Erstes Treffen von Putin und Poroschenko seit Juni

Kritik an Gerhard Schröder für Putin-Umarmung

Geburtstagsparty in St. Petersburg

Kritik an Gerhard Schröder für Putin-Umarmung

Russland wählt Präsidenten

Anna Netrebko unterstützt Vladimir Putin

Unterwäsche-Protest gegen Putin

Wegen Schwulen-Politik

Unterwäsche-Protest gegen Putin

Merkel sagt G-8-Gipfel in Sotschi ab

Stattdessen in Brüssel

Merkel sagt G-8-Gipfel in Sotschi ab

Putin lässt Militäreinsatz auf der Krim absegnen

Marschbefehl noch nicht erteilt

Putin lässt Militäreinsatz auf der Krim absegnen

Klitschko warnt Putin vor Einmischung

Eskalation befürchtet

Klitschko warnt Putin vor Einmischung

Petro Poroschenko hat Plan B in der Tasche

Statt Friedensgesprächen

Petro Poroschenko hat Plan B in der Tasche

Pussy-Riot-Aktivistinnen wieder in Freiheit

Putin-Kritikerinnen begnadigt

Pussy-Riot-Aktivistinnen wieder in Freiheit

Pussy Riot: "Menschen am Rande des Todes"

In russischen Straflagern

Pussy Riot: "Menschen am Rande des Todes"

Behörde warnt McKellen vor Russland-Reise

Wegen Anti-Schwulen-Gesetz

Behörde warnt McKellen vor Russland-Reise

5 Auftragskillern betrogen Russen um Mord-Gage

Wollte Ehefrau töten lassen

5 Auftragskillern betrogen Russen um Mord-Gage

Chodorkowski soll noch immer reich sein

Nach 10 Jahren Straflager

Chodorkowski soll noch immer reich sein

Janukowitsch: "Ich bin nicht abgesetzt!"

Kämpferische Pressekonferenz

Janukowitsch: "Ich bin nicht abgesetzt!"


2 Kommentare von unseren Lesern

1

Sunny_Y (421)
08.02.2012 07:12

Sie kann machen was sie will ...
und das macht sie auch. Aber warum bitte hat man dieser Person die österreichische Staatsbürgerschaft aufgedrängt??? Nur weil sie schön trellert? Das kann sie auch mit jedem anderen Pass!

0

ritschi (23)
07.02.2012 23:54

Promi dürfen alles
Sie sollte mit österreichischer Staatsbürgerschaft nach so vielen Jahren lieber Deutsch lernen, als für Putin werben.



VIP-Foto des Tages

< 27.08.2014: Kylie (links) und Kendall Jenner sind auf dem besten Weg die Nachfolge ihrer Halbschwester, It-Girl Kim Kardashian, anzutreten. Auf Twitter, Facebook und Instagram posten die beiden Naturschönheiten Selfies, Schnappschüsse und Co. am laufenden Band. 26.08.2014: "Breaking Bad" ist der große Gewinner der 66. Emmy Awards. Die Serie hat die Auszeichnung als beste Dramaserie bekommen. Es war das zweite Mal in Folge, dass die TV-Geschichte um den krebskranken Chemielehrer Walter White, der zum Drogenboss wird, in der Kategorie den Sieg davontrug. "Breaking Bad" war in 16 Kategorien nominiert und gewann sechs Auszeichnungen. 25.08.2014: Im Vorfeld der MTV VMAs legte Sängerin Taylor Swift bei Ed Sheeran Hand an. Ein bisschen Puder hier, ein bisschen Schminke dort und schon war der Musiker bereit für seinen großen Auftritt bei der Show. >

StarTweet