Comeback nach 30 Jahren International

Jackson 5 lassen toten Michael tanzen

Nach über 30 Jahren Pause reformieren sich die Jackson 5 - jene Ex-Kinderstars, mit denen Michael Jackson bekannt wurde. Seine Brüder wollen die Gunst der Stunde nutzen und ihr berühmtestes Mitglied auch nach seinem Tod auftreten lassen.

Jackie (60), Tito (58), Jermaine (57) und Marlon (55) sind zwar seit ihrem letzen Erfolg etwas in die Jahre gekommen, das hindert sie jedoch nicht an einem späten Comeback - auch nicht, dass ihr berühmtestes Mitglied Michael vor drei Jahren verstorben ist.

Jermaine, stets der publicity-gevifteste der Brüder: "Ich musste bei den ersten Proben losheulen, denn Michael stand früher neben mir", sagte er zur Bild. Die Legitimation hätte er aber von Jacko persönlich: "Aber er hat mir gesagt, dass er will, dass wir alle wieder auf der Bühne stehen. Er will, dass die Legende lebt."

Wie bitte? Er spricht sogar mit seinem toten Bruder. "Er guckt auf uns runter. Ich fühle ihn jede Sekunde. Sein Geist steht mit auf der Bühne", so Jermaine weiter. Nicht nur das - Bilder des Superstars werden auf einer riesigen Leinwand eingeblendet werden. Der King of Pop als Backgroundtänzer.

Kein Geld, nur Liebe
Denn: Michael hätte wieder mit den Jackson 5 auf der Bühne stehen wollen, behauptet der 57-Jährige: "Eine Tour war 2013 geplant! In unserem Haus in Hayvenhurst hat Michael heimlich auf dem Dachboden ein Erinnerungszimmer gebaut, mit Hunderten Fotos von uns Brüdern."

Ums Geld würde es den verbliebenen Brüder nicht gehen, wird beteuert. "Familie und Liebe, dass sind die Dinge, die wichtig sind im Leben" und: "Unsere Bestimmung im Leben ist es, Menschen zu unterhalten." Schluchz.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus International

Fotoshows aus International (10 Diaserien)