Hoppala! International

First Lady hatscht Fürstin aufs Kleid

Charlene nahm es ganz locker und lachte Minuten später mit Daniela Schadt darüber. Präsident Gauck (r) hingegen schaut ob des Fauxpas' etwas verzwickt drein

Charlene nahm es ganz locker und lachte Minuten später mit Daniela Schadt darüber. Präsident Gauck (r) hingegen schaut ob des Fauxpas' etwas verzwickt drein

Deutschlands First Lady Daniela Schadt (l) musste wohl so weit zu Fürstin Charlene aufblicken, dass sie dabei deren Füße aus den Augen verlor - und ihr beim Fototermin aufs Kleid latschte

Deutschlands First Lady Daniela Schadt (l) musste wohl so weit zu Fürstin Charlene aufblicken, dass sie dabei deren Füße aus den Augen verlor - und ihr beim Fototermin aufs Kleid latschte

Am Montag besuchte Fürst Albert von Monaco Deutschlands Präsidenten Joachim Gauck im Schloss Bellevue in Berlin. Zum eleganten Abendessen nahmen die beiden Herren auch ihre Damen mit.

Charlene (34) und die deutsche First Lady Daniela Schadt (52) hatten sich extra aufgebrezelt. Beide erschienen in langen Roben und ließen sich artig fotografieren. Bei der Rocklänge hatte es Charlene allerdings ein wenig übertrieben. Vielleicht entschloss sie sich in letzter Minute noch für die ein wenig niedrigeren, dafür bequemeren High Heels? Wir werden es nie erfahren, auf jeden Fall war die Kleiderlänge der Fürstin dafür verantwortlich, dass Daniela Schadts größter Albtraum in Erfüllung ging.

Charlene nahm es ganz locker und lachte Minuten später mit Daniela Schadt darüber. Präsident Gauck (r) hingegen schaut ob des Fauxpas' etwas verzwickt drein

Charlene nahm es ganz locker und lachte Minuten später mit Daniela Schadt darüber. Präsident Gauck (r) hingegen schaut ob des Fauxpas' etwas verzwickt drein

Das, wovor sich jede Politikergattin fürchtet, passierte: Schadt passte nicht auf und trat der monegassischen Durchlaucht auf die Robe. Doch Charlene, die erst durch die Hochzeit mit Albert in den Adelsstand erhoben wurde, nahm's gelassen.

Joachim Gauck dürfte der (fast) diplomatische Fauxpas in die Knochen gefahren sein. Er schaute etwas verzwickt, während die Damen schon Sekunden später über den peinlichen Vorfall lachen konnten.

Der Besuch in Schloss Bellevue ging dann ruhig zu Ende. Schon am Dienstag fährt das Fürstenpaar weiter nach Stuttgart, wo es seinen zweitägigen Besuch in Deutschland beenden will.

APA/red.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus International (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel