Tochter von Will Smith International

Willow Smith (11) macht sich für Sklaven stark

Willow Smith (11) macht sich für Sklaven stark

Die kleine Willow Smith machte ordentlich Dampf im US-Senat (© AP)

Willow Smith
Die kleine Willow Smith machte ordentlich Dampf im US-Senat
In Amerika, dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, können sich sogar Elfjährige im Senat für politische Themen einsetzen. Vorausgesetzt, sie sind prominent genug. So wie Will-Smith-Tochter Willow, die sich mit ihren Eltern gegen Sklaverei engagiert.

Und so reiste die gesamte Familie – Hollywood-Star Will Smith samt Gattin Jada Pinkett Smith und der elfjährigen Willow – nach Washington. Dort warben sie für ihre neue Kampagne. Im Partnerlook mit "Free Slaves"-Shirts präsentierten die Smiths den Senatsmitgliedern des auswärtigen Amtes ihre Ideen zum Kampf gegen illegalen Menschenhandel in Amerika und dem Rest der Welt.

Die Inspiration zu der Kampagne kam tatsächlich von Willow, die anschließend ein Foto von sich am Sessel des Senats-Vorsitzenden twitterte.

Astrid Heinz


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

1 Kommentar
wiener1986 Routinier (83)

Antworten Link Melden 0 am 20.07.2012 12:06

... was man alles für die junge kariere nicht tut... wenn sie was gegen sklaverei machen wollen, dann sollen die ihr vermögen spenden , die setzen sowieso millionen jedes jahr um...

Weitere Artikel aus International

Fotoshows aus International (10 Diaserien)