Versagensängste International

Farrell: Nach Drogen-Entzug "die Hosen voll"

Farrell: Nach Drogen-Entzug "die Hosen voll"

Bei seinem ersten Dreh nach der Reha sei er sich vorgekommen, als hätte er "noch nie geschauspielert", sagte der aus Irland stammende Hollywood-Star (© EPA)

Hollywood-Star Colin Farrell
Bei seinem ersten Dreh nach der Reha sei er sich vorgekommen, als hätte er "noch nie geschauspielert", sagte der aus Irland stammende Hollywood-Star
Hollywood-Star Colin Farrell (36) hatte nach seinem Drogen-Entzug vor sechs Jahren große Versagensängste. "Es war schrecklich, ich hatte total die Hosen voll", sagte der aus Irland stammende Schauspieler dem Nachrichtenmagazin Focus.

"Wenn man 15 Jahre ständig betrunken oder high ist - ich konnte natürlich wunderbar spielen und auch Interviews geben, das hat bestens funktioniert - spürt man auf einmal eine wahnsinnige Verletzlichkeit."

Bei seinem ersten Dreh nach der Reha sei er sich vorgekommen, als hätte er "noch nie geschauspielert". Die ersten 18 Monate seien hart gewesen, das Jahr danach voller Höhen und Tiefen, jetzt kenne er es nicht mehr anders als drogenfrei zu sein, "so ist mein Leben".

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus International (10 Diaserien)