Chris Brown und Drake International

Millionenklage gegen Rihannas Prügelbuben

Millionenklage gegen Rihannas Prügelbuben

Chris Brown und Drake haben Dreck am Stecken (© dapd)

Chris Brown und Drake
Chris Brown und Drake haben Dreck am Stecken
Wegen einer Schlägerei in einem Nachtclub haben Chris Brown und Drake eine Millionenklage am Hals.

Den beiden wird vorgeworfen, am 14. Juni in einem New Yorker Club "Greenwood" eine Prügelei zwischen ihren Begleitern angestiftet zu haben. Die beiden Ex-Freunde von Popsternchen Rihanna sollen sich an jenem Abend im VIP-Bereich solange provoziert haben, bis die Situation eskalierte.

Daraufhin flogen die Fäuste und auch Flaschen. Mehrere Unbeteiligte, wie Basketballstar Tony Parker (Ex-Mann von Eva Longoria), wurden dabei verletzt.

Die Rechteinhaber des Namens "Greenwood" haben die beiden Hip-Hopper auf 13 Millionen Euro verklagt. Durch die schlechte Presse infolge der Schlägerei platzte nämlich ein Deal, bei dem die Firma den Markennamen an andere Clubs in den USA verkaufen wollte.

Vermutlich werden aber auch noch Schadensersatzforderungen an Chris Brown und Drake vonseiten der Clubbesitzer folgen. Denn sie wurden von Parker auf 20 Millionen Euro verklagt.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus International

Fotoshows aus International (10 Diaserien)