Blasenentzündung International

Prinz Philip muss weiter Spitalsbett hüten

Spital in Aberdeen in dem Prinz Philip liegt

In diesem Spital wird Prinz Philip behandelt

Spital in Aberdeen in dem Prinz Philip liegt

In diesem Spital wird Prinz Philip behandelt

Der 91 Jahre alte Ehemann der britischen Königin Elizabeth II., Prinz Philip, ist den vierten Tag im Krankenhaus geblieben. Dort wird er weiter wegen einer Blasenentzündung behandelt, wie es am Samstag hieß. Medienberichten zufolge soll er erst in einigen Tagen entlassen werden.

Philip war am Mittwoch in die Klinik im schottischen Aberdeen gekommen, nach Angaben des Palastes hatte es sich um eine Vorsichtsmaßnahme gehandelt. Die Behandlung ist demnach wirksam und Philip ist auf dem Weg der Besserung. Weil der Arzt ihm strikte Ruhe verordnet habe, hatte er zunächst keinen Besuch empfangen.

Philip, die Queen sowie ihre Söhne Prinz Charles und Prinz Edward mit ihren Ehefrauen sind derzeit im traditionellen Sommerurlaub am schottischen Landsitz Balmoral. Philip war mit dem Krankenwagen in die Klinik gekommen, weil ein Hubschrauber wegen des schlechten Wetters nicht hatte landen können.

Der Herzog von Edinburgh war bereits im Juni wegen der Blasenentzündung im Krankenhaus. Weihnachten 2011 musste er wegen einer verstopften Arterie am Herzen plötzlich operiert werden.

APA


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus International (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel