"World Humanitarian Day" International

Beyoncé ruft Menschheit auf Gutes zu tun

Beyoncé hat am Sonntag, dem "World Humanitarian Day", ihre Botschaft an die Welt gerichtet. Das Musikvideo zu ihrem Song "I was here" wurde dazu live im UN-Hauptquartier in New York gefilmt.

"Wenn ich diese Welt verlasse, möchte ich keine Reue hinterlassen, nur etwas zum Erinnern, damit man nicht vergisst", singt Beyoncé in ihrem Lied "I was here". Es steht im Mittelpunkt einer Kampagne, mit der sich der Megastar gemeinsam mit internationalen Hilfsorganisationen wie CARE und den vereinten Nationen an die Öffentlichkeit richtet.

+++ Beyoncé dreht Video für UN-Kampagne +++

Dabei ruft sie die Leute dazu auf in ihrem Leben gute Taten zu vollbringen, wegen denen man sich über ihren Tod hinaus an sie erinnern kann. Mit ihrer Aktion am Sonntag wollte sie möglichst viele Leute erreichen. Ihre Fans wurden angehalten die Botschaft auf sozialen Netzwerken zu verbreiten.

+++ Beyonce mischt UN-Hauptquartier auf +++ 

Prominente Unterstützung
Nach Angaben eines Sprechers Beyoncés wollten sich unter anderem die Sängerinnen Rihanna und Shakira sowie Beyoncés Mann Jay-Z am "World Humanitarian Day" beteiligen. Auch Oscarpreisträgerin Gwyneth Paltrow und ihr Mann Chris Martin, Frontmann der Band Coldplay, hätten ihre Unterstützung zugesagt.

Der "World Humanitarian Day" findet jedes Jahr am 19. August statt um den 22 Menschen, die bei einem Anschlag auf die UNO-Zentrale in Bagdad 2003 den Tod fanden, zu gedenken.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus International (10 Diaserien)