Verdächtige der Polizei International

Wieder Probleme für "LiLo Langfinger"

Wieder Probleme für "LiLo Langfinger"

Lindsay Lohan hat eigentlich keinen Grund zum Lachen (© Reuters)

Lindsay Lohan
Lindsay Lohan hat eigentlich keinen Grund zum Lachen
Im Fall eines 100.000-Dollar-Schmuckdiebstahls werden Schauspielerin Lindsay Lohan (26) und ihr Assistent Gavin Doyle jetzt von der Polizei in Los Angeles (USA) offiziell als Tatverdächtige geführt.

Die Vorgeschichte: Lohan besuchte eine Hausparty des Milliardärs Sam Magid in den Hollywood Hills, bei der angeblich wertvolle Uhren und Sonnenbrillen gestohlen wurden. Im Zuge der Ermittlungen stattete die Polizei auch Lindsay Lohan einen Hausbesuch ab. Dann plötzlich zog Magid die Anzeige zurück und behauptete, dass doch nichts entwendet wurde.

Der Fall schien geklärt. Jetzt hat die Polizei jedoch zwei unabhängige Zeugen aufgeboten, die LiLo und ihren Assistenten des Diebstahls bezichtigen. Der Verdacht eines missglückten Versicherungsbetrugs steht nun im Raum. Dumm: Lohan muss zwei Jahre lang straffrei bleiben, um ihre Bewährungsauf lagen zu erfüllen. Bleibt abzuwarten, ob ihr das gelingt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus International

Fotoshows aus International (10 Diaserien)