Sorge um Schauspieler International

Til Schweiger erlitt Zusammenbruch

Til Schweiger erlitt Zusammenbruch

Auch Til Schweiger (mit Svenja Holtmann) gehörte zu den Preisträgern. (© APA)

ROMY-GALA 2012: SCHWEIGER / HOLTMANN
Til Schweiger (hier mit Svenja Holtmann) erlitt einen Zusammenbruch
Der Schauspieler und Filmproduzent Til Schweiger (48) hat einen Zusammenbruch erlitten. Deshalb habe er seinen Auftritt im Zurich Film Festival am Dienstagabend kurzfristig absagen müssen, teilte die Festivalleitung mit.

Schweiger hatte in Zürich seinen neuen Film "Schutzengel“ persönlich vorstellen wollen. An seiner Stelle sei Produzent Thomas Zickler nach Zürich gereist, um sich beim Kinopublikum für die kurzfristige Absage von Til Schweiger zu entschuldigen, heißt es in der Mitteilung.

Schweiger, der demnächst auch als "Tatort"-Kommissar in der ARD zu sehen ist, war erst kürzlich aus Afghanistan zurückgekehrt, wo er seinen neuen Film, in dem er einen Afghanistan-Veteranen spielt, deutschen Soldaten im Bundeswehrcamp in Masar-i-Scharif vorführte. In "Schutzengel" spielt Schweiger außerdem an der Seite seiner ältesten Tochter Luna.

Vier Kinder
Seit 1995 war Til Schweiger mit dem ehemaligen Model Dana Carlsen verheiratet, mit der er vier Kinder hat. Die Familie lebte bis 2004 in den USA, bevor sie nach Hamburg umzog. Das Paar trennte sich 2005, ließ sich jedoch nicht scheiden.

Darum geht es in dem Film
Hauptfigur des Films ist Max, ein ehemaliger Elitesoldat (Schweiger), der für die Sicherheit von Zeugen bei einem spektakulären Prozess sorgen soll. Die Vollwaise Nina, 15 Jahre alt, hat miterlebt, wie ihr Freund mitten in Berlin erschossen wurde. In letzter Sekunde schafft es Max, sie vor einem Killerkommando in Sicherheit zu bringen. Sie tauchen unter. Der Gegner, mit dem sich Max anlegt, ist mächtig: Waffenhändler Backer hat Verbindungen bis ganz nach oben in den Polizei- und Justizapparat.

 Max muss sich alleine durchschlagen, nur unterstützt von seinem besten Freund Rudi (Moritz Bleibtreu), mit dem er als Soldat in Afghanistan war und dem nach einer Minenexplosion beide Beine amputiert werden mussten. Langsam fasst die traumatisierte Nina, gespielt von Til Schweigers Tochter Luna, Vertrauen zu den beiden. Rudi punktet mit seiner offenen, humorvollen Art sofort bei ihr, dadurch öffnet sie sich auch gegenüber dem eher wortkargen Max. Der Exkämpfer entwickelt sich zum Ersatzvater für Nina. Und dann ist da noch Sara, die Exfreundin von Max. Als Staatsanwältin ist sie mit dem Fall der Untergetauchten befasst.


 


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus International (10 Diaserien)