Fangemeinde trauert International

Komiker Dirk Bach mit 51 Jahren gestorben

Komiker Dirk Bach mit 51 Jahren gestorben

Dirk Bach im Musical "Kein Pardon" auf der Bühne. (© DAPD)

Dirk Bach im Musical "Kein Pardon" auf der Bühne.
Dirk Bach im Musical "Kein Pardon" auf der Bühne.
Laut übereinstimmenden Berichten ist der deutsche Komiker und Dschungelcamp-Moderator Dirk Bach am Montag im Alter von nur 51 Jahren verstorben. Woran Bach gestorben ist, darüber gibt es noch keinerlei Auskunft.

Den Todesfall bestätigte der Sprecher des Schlosspark-Theaters Berlin, Harald Lachnit. Bach war nicht zu Proben erschienen. Ersten Angaben zufolge verstarb er in seinem Appartement in Berlin. Rettungskräfte hätten noch versucht, ihn wiederzubeleben.

PROTAGONIST OF A TELEVISION PROGRAMME "THE MOUSE" CELEBRATES THE 30TH BIRTHDAY IN COLOGNE.
Dirk Bach lebte für die Bühen
Ein Polizeisprecher sagte zuvor, ein 51-Jähriger sei gegen 17.00 Uhr tot in einer Wohnung in Berlin-Lichterfelde gefunden worden. Den Namen aber wollte er nicht nennen. Hinweise auf Fremdverschulden gebe es nicht. Das Schlosspark Theater, in dem der Schauspieler in wenigen Tagen in dem Stück "Der kleine König Dezember" die Titelrolle spielen sollte, würdigte Bach als "lebenslustigen und sehr liebeswerten Kollegen".

Beliebter beleibter TV-Star
Mit schreiend bunten Hemden und schmuckem Tropenhelm amüsierte der schwergewichtige Entertainer Millionen TV-Zuschauer in sechs Staffeln des RTL-Dschungelcamps "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" an der Seite von Sonja Zietlow in Australien. "Wir sind zutiefst schockiert, bestürzt und fassungslos", sagte Markus Küttner, Chef für Comedy-Formate bei Bachs Arbeitgeber RTL, am Montagabend. "Wir trauern und sind in Gedanken bei denen, die er hinterlässt".

Im Fernsehen hatte er auch Erfolg mit der Sitcom "Lukas" im ZDF (1996-2001) oder der "Dirk-Bach-Show" (RTL, 1992-1994) sowie als Pepe in der Kindersendung "Sesamstraße" zwischen 2000 und 2007.

Das Dschungelcamp war aber bei weitem nicht das einzige Standbein von Dirk Bach. Er spielte auch leidenschaftlich und viel Theater, etwa bei den Nibelungen-Festspiele in Worms oder beim Musical "Kein Pardon!" in Düsseldorf, das auf dem gleichnamigen Film des Komikers Hape Kerkeling beruhte.

Selbst wäre er nie ins Dschungelcamp gegangen: "Nein, warum sollte ich?", sagte er noch anlässlich seines 50. Geburtstages am 23. April 2011. "Ich bin ja da drin. Also, ich werde den Teufel tun, da zu übernachten oder sonstige Dinge zu tun. [...] Die Leute, die das machen, haben ja einfach einen ganz anderen Plan als ich. Ich moderiere eine Sendung, und die - machen was anderes für ihre Karrieren..."


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

1 Kommentar
OliPen Newcomer (5)

Antworten Link Melden 0 am 01.10.2012 19:14

Ich wünsche der Familie und den Freunden von Dirk Bach viel Kraft in dieser schweren Stunde. Es hat uns ein genialer Komiker verlassen doch seine Werke werden uns allen ewig in Erinnerung bleiben.

RIP Dirk Bach

Weitere Artikel aus International

Fotoshows aus International (10 Diaserien)