Im engsten Kreis International

Dirk Bach am Wochenende heimlich beigesetzt

Dirk Bach am Wochenende heimlich beigesetzt

Das Grab von Dirk Bach (© APA)

Das Grab von Dirk Bach
Das Grab von Dirk Bach
Unter Ausschluss der Öffentlichkeit ist Dirk Bach (†51) am Wochenende beigesetzt worden. Auf einer emotionalen Trauerfeier im engsten Kreis nahmen seine Freunde und auch seine Gatte Thomas Abschied von dem Mann, der ihr Leben mit seinem Humor und seiner Liebe bereichert hatte.

Samstagabend hatte es für enge Freunde eine Trauerfeier in Köln gegeben. Der Sarg mit Bachs Leichnam war aufgebahrt, seine Lieblingslieder wurden gespielt.  „Halt mich“ von Herbert Grönemeyer (56) und „Heaven can wait“ von Meat Loaf (65) untermalten die emotionale Trauerfeier ebenso wie „Kleiner Vogel“, eines seiner eigenen Stücke. Auch „Il Adore“ des Sängers Boy George (51) gehörte zum Programm.

Dirk Bach Kondolenzkarten
Dirk Bach: Kondolenzkarten
Die Kondolenzkarten waren außerdem bedruckt mit dem Satz aus dem Liedtext, die Bachs Ehemann Thomas bereits für die Traueranzeige benutzt hatte: „How could you go and die, what a lonely thing to do“ („Wie konntest du gehen und sterben, was für eine einsame Sache.“).

Am Sonntagmorgen wurde der Schauspieler eingeäschert, wie der „Berliner Kurier“ schreibt. Die Urnenbeisetzung habe dann am Abend auf dem Kölner Maleaten-Friedhof stattgefunden.

Kondolenzbuch für Fans
Die Familie hatte sich eine Trauerfeier in Privatsphäre gewünscht. Fans und Freunde haben jedoch die Möglichkeit, ihrem Idol einen letzten Gruß im Kondolenzbuch zu hinterlassen, das zur Stunde in einem Bestattungsinstitut aufliegt.





 

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus International (10 Diaserien)