Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Räumung Pizzeria Anarchia | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

13.10.2012

Fans entrüstet

Julio Iglesias singt für gesuchten Diktatoren-Sohn

Julio Iglesias bei einem Auftritt in Spanien 2012

Julio Iglesias bei einem Auftritt in Spanien 2012 (© EFE)

Julio Iglesias ist legendär, selbst unter den Schlager-Stars. Nun trat er vor dem Regime in Äquatorialguinea auf. In dem westafrikanischen Staat war der 69-Jährige vor wenigen Tagen in geschlossener Gesellschaft vor Teodorin Obiang, dem Sohn des Diktators Teodoro Obiang und Vizepräsidenten des Landes, aufgetreten, berichtete die Zeitung "El Pais" am Samstag. Viele Leser der auflagenstärksten spanischen Zeitung reagierten im Internet mit Empörung und beschimpften Iglesias als "unverschämte" und "gewissenlose" Person.

In Frankreich wurde ein Haftbefehl gegen Teodorin Obiang erlassen. Dem 43-Jährigen werden unter anderem Veruntreuung öffentlicher Gelder, Geldwäsche und Vertrauensbruch vorgeworfen. Ein Pariser Gerichtshof hat seine 5.000 Quadratmeter große Villa am Pariser Prachtboulevard Marechal Foch mit einem Embargo belegt.

Bei dem exklusiven Auftritt von Iglesias in Malabo, der Hauptstadt von Äquatorialguinea, waren dem Zeitungsbericht zufolge neben Teodorin Obiang alle Minister der Regierung sowie die Ehefrauen der Präsidenten Ghanas und Simbabwes anwesend. Zudem waren Vertreter von Botschaften aus 50 Ländern gekommen. Die Eintrittskarte kostete 750 Euro. Für viele Einwohner dieser ehemaligen spanischen Kolonie entspricht diese Summe zwei Jahresgehältern. Das Land ist reich an Erdöl- und Gasvorkommen, hat aber gleichzeitig eine hohe Armutsquote.

Blöde Ausrede als Entschuldigung
Die Nicht-Regierungsorganisation Human Rights Watch hatte vergebens versucht, Iglesias von seiner Reise in das nach ihren Angaben korrupte und diktatorisch regierte Land abzuhalten. Trotzdem sagte der Sänger "El Pais" dem Bericht zufolge telefonisch, niemand habe ihn auf Teodorin Obiangs Probleme mit der Justiz aufmerksam gemacht. Wieviel Geld der in die Jahre gekommene Schlager-Star für seinen Auftritt bekam, verriet er nicht.

Julio Iglesias ist einer der erfolgreichsten Sänger der Welt. Im Laufe seiner langen Karriere bekam er 2600 Platin- und Goldschallplatten, verkaufte über 200 Millionen Platten und singt in 14 Sprachen.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Kim Jong-un zeigt sich nach Onkel-Mord wieder

Luxus Ski-Ressort eröffnet

Kim Jong-un zeigt sich nach Onkel-Mord wieder

Nordkorea: Kim lässt Onkel beseitigen

Vor TV-Publikum festgenommen

Nordkorea: Kim lässt Onkel beseitigen

Helmut Werner als Schlagersänger

Fundstück der Woche

Helmut Werner als Schlagersänger

"Es ging nicht mehr anders"

Costa Cordalis unterzog sich Bandscheiben-OP

Frenkie Schinkels wird Schlager-Barde

Vom Dancing- zum Sing-Star!

Frenkie Schinkels wird Schlager-Barde

Freddy Quinn von Fans aufgespürt

Junge komm bald wieder …

Freddy Quinn von Fans aufgespürt

Jetzt tritt Nordkorea in den "Kriegszustand"

Kim Jong-un außer Kontrolle

Jetzt tritt Nordkorea in den "Kriegszustand"

Rodman: "Ich hielt Kim Jong-uns Tochter im Arm"

Staatsgeheimnis ausgeplaudert?

Rodman: "Ich hielt Kim Jong-uns Tochter im Arm"

USA nehmen Nordkoreas Atomdrohung ernst

Kim Jong-uns Spiel mit dem Feuer

USA nehmen Nordkoreas Atomdrohung ernst

Umfrage: Österreicher wollen in Diktatur leben

"Unter Hitler nicht alles schlecht"

Umfrage: Österreicher wollen in Diktatur leben

"Ich habe von nichts gewusst!"

Diktator-Show: Lopez wehrt sich gegen Vorwürfe




VIP-Foto des Tages

< 28.07.2014: Milch gefällig? Gwen Stefani urlaubt gerade in der schönen Schweiz und hat Bekanntschaft mit dieser Kuh geschlossen. Für Sohnemann Apollo Bowie Flynn gibt's aber dennoch Mamas Muttermilch. 27.07.2014: Lindsay Lohan 26.07.2014: Ben Affleck als Batman >

StarTweet