Für Blue Ivy International

Obama gibt Beyoncé Erziehungstipps!

Obama gibt Beyoncé Erziehungstipps!

Dem Rapper riet der mächtigste Mann der Welt, tatkräftig beim Füttern mitzuhelfen. (© AFP)

Beyoncé
Dem Rapper riet der mächtigste Mann der Welt, tatkräftig beim Füttern mitzuhelfen.
Im Januar kam Beyoncés kleine Tochter "Blue Ivy" zur Welt – damit bei deren Erziehung nichts schiefgeht, hat sich jetzt US-Präsident Barack Obama persönlich eingemischt.

Er gab Mama Beyoncé und Papa Jay-Z jede Menge Tipps.

Dem Rapper riet der mächtigste Mann der Welt, tatkräftig beim Füttern, Wickeln und Co. mitzuhelfen – und nicht alles an der Ehefrau und der Schwiegermama hängen zu lassen.

Blue Ivy nicht als Marke
Indes hat ein Gericht in Boston entschieden, dass Beyonceund Jay-Z den Namen ihrer Tochter Blue Ivy nicht als Markenzeichen schützen lassen dürfen. Die Sängerin wollte bereits im Jänner kurz nach der Geburt ihrer Tochter den Namen Blue Ivy ins Markenregister eintragen lassen - unter anderem auch, um ihn für eine eigene Baby-Produktlinie nutzen zu können.

Daraufhin sei es zu einem mehrmonatigen Rechtsstreit mit einem Hochzeitsveranstalter in Boston namens Blue Ivy Events gekommen, den die Firma in der vergangenen Woche gewonnen habe.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus International

Fotoshows aus International (10 Diaserien)