Alle Fakten zu:
Salzburger Festspiele

Strahlende Fürstin und ein genervter Intendant

Die eine winkte fröhlich, der andere grummelte vor sich hin – und das alles bei der letzten Vorstellung von „La Boheme“.

Obwohl Fürstin Gloria von Thurn und Taxis fast schon zu spät ins Festspielhaus eilte, nahm sie sich schnell noch Zeit den Zaungästen zu winken.

Intendant Alexander Pereira musste diesmal in sein privates Mercedes Cabrio umsteigen, denn sein Dienst-Audi A8 hatte einen Blechschaden erlitten. Logisch, dass der Festspiel-Patron da nicht unbedingt super aufgelegt war.

Lisa Trompisch

Orte: Salzburg

Ihre Meinung