"Als Tierschützerin nicht glaubhaft" Lisas Leute

Wirbel um Fionas Tierball-Engagement

Weil Fiona Swarovski die Schirmherrschaft über den „Ersten Wiener Tierball“ übernommen hat, brodelt es in der Wiener Society. Die Kristallerbin wird als "wenig glaubhaft" abgeschasselt.

Am 8. November 2012 wird im Parkhotel Schönbrunn unter dem Ehrenschutz von Bürgermeister Michael Häupl erstmals der Wiener Tierball zelebriert. Namhafte Personen wie Otto Schenk und Waltraut Haas lesen Tiergeschichten, ein Kinderballett in Tierkostümen tanzt die Eröffnung, Adi Hirschal singt, und als  Mitternachtseinlage ist eine Webpelz-Modeschau vorgesehen.

Aber kaum war Fionas Engagement bekannt geworden, meldeten sich Skeptikerinnen gegen ihre Aktivität, wie News berichtet. Konsulin Birgit Sarata soll sogar ihre Mitgliedschaft ins Ehrenkomitee abgesagt haben - mit der Begründung, sie wolle mit Leuten vom Jetset nichts zu tun haben.

Nora Frey, die als Moderatorin fungieren sollte, habe ebenfalls abgewunken, sogar mit klaren Worten: „Für mich ist Fiona Swarovski als Tierschützerin nicht glaubhaft. Was hat sie denn schon für Tiere getan? Für Möpse vielleicht! Zwei Hunde hat sie, aber das haben andere auch. Nein danke.“, wird die ehemalige Ö3-Lady zitiert.

(red.)


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook?  Werden Sie Fan von Heute.at - VIP!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Lisas Leute (10 Diaserien)