Tresor aus Wand gerissen Lisas Leute

Einbruch in Udo Jürgens Schweizer Anwesen

Einbruch in Udo Jürgens Villa

Auch ein Andenken an seinen Großvater wurde von den Dieben mitgenommen.

Einbruch in Udo Jürgens Villa

Auch ein Andenken an seinen Großvater wurde von den Dieben mitgenommen.

Böse Überraschung für Udo Jürgens: Während er am Dienstag vergangener Woche auswärts beim Abendessen mit Pepe Lienhard und anderen Freunden war, drangen Einbrecher in sein Haus in Zumikon bei Zürich ein und brachen einen Tresor auf. Die Täter flüchteten erst, als der 77-jährige Entertainer heimkehrte. Erbeutet haben sie eine wertvolle Uhrensammlung.

"Der Gedanke, dass die Täter in meine Privatsphäre eingedrungen sind und sich bei meiner Rückkehr noch im Haus befanden, schockt mich zutiefst", wurde Udo Jürgens in einer Aussendung seiner Medienstelle zitiert. Die Uhrensammlung hat dem Österreicher viel bedeutet: "Seit Jahrzehnten habe ich mir nach jeder großen Konzerttournee eine besondere Uhr selbst zum Geschenk gemacht. Viel schlimmer als der materielle Verlust sind die mit jeder Uhr, jeder Tournee verbundene Erinnerung; ein unersetzbarer emotionaler Wert."

Am allerschlimmsten empfindet der Schlagerstar, dass auch eine Taschenuhr seines Großvaters weg ist, die für ihn und seine Familie von unschätzbarem Wert ist und auch in seinem autobiografischen Film "Der Mann mit dem Fagott" eine Rolle gespielt hat. "Diese ca. 150 Jahre alte Uhr hat in meiner Familie zwei Weltkriege 'überlebt' und hat das Leben meines Großvaters gerettet. Sie war es auch, die meine Sammelleidenschaft für Uhren überhaupt ausgelöst hat", erklärte Jürgens.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

1 Kommentar
chicco77 Veteran (194)

Antworten Link Melden 0 am 14.08.2012 09:14

...dass es den linken gutmenschen erwischt hat. vielleicht kommt er jetzt in der realität des frühen 21. jahrhundert an!

Fotoshows aus Lisas Leute (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel