Operation Lisas Leute

"Katzis" Implantate mussten raus

Lugner

Lugner-Freundin Anastasia trennte sich von ihren giftigen Brust-Implantaten

Lugner

Lugner-Freundin Anastasia trennte sich von ihren giftigen Brust-Implantaten

Eine giftige Zeitbombe schwelte unter Katzi Anastasias Haut – sie trug zwei der gefährlichen PIP-Brustimplantate vor sich her.

Raus damit, war jetzt die Devise von Beauty-Doc Artur Worseg. Und, wenn man(n) schon mal dabei ist, warum nicht gleich zwei neue rein. Aus 330 mach 440 Gramm. "Ich hoffe, sie hat eine Freude", so Worseg. "Welchem Mann gefallen nicht große Brüste", schnurrt das Katzerl noch etwas von der Narkose mitgenommen.

Lisa Trompisch


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

1 Kommentar
sparmeisterin Routinier (15)

Antworten Link Melden 0 am 31.08.2012 22:39

künstliche brüste mit haxn, genau das, was sich mann wünscht. suppaaaaa!

Fotoshows aus Lisas Leute (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel