Stars

Bruder zerstört Gitarre: Oasis trennen sich

Die britische Rockband Oasis hat sich aufgelöst - zumindest vorerst. Noel Gallagher, Gitarrist und Mastermind der 1991 in Manchester gegründeten Gruppe, vermeldete am Wochenende seinen Ausstieg. "Mit einiger Traurigkeit aber auch mit großer Erleichterung gebe ich mein Ende bei Oasis bekannt", schrieb der 42-Jährige auf der Band-Homepage. Die ausstehenden Konzerte in Essex, Paris, Konstanz und Mailand wurden ersatzlos gestrichen.


Noel Gallagher nennt seinen Bruder Liam als Grund für den Ausstieg. Die beiden exzentrischen Musiker lagen sich immer wieder in den Haaren, der letzte Streit soll das Fass zum Überlaufen gebracht haben. Liam habe kurz vor einem Auftritt die Gitarre seines Bruders zerstört.


Zunächst hielt man Noels Bandausstieg für eine Kurzschlussreaktion, doch einen Tag später bekräftigte er seine Entscheidung: "Das Ausmaß der verbalen und gewalttätigen Einschüchterungen gegen mich, meine Familie, Freunde und Kameraden ist unerträglich geworden."


Machen Oasis ohne Noel weiter?

Dass es nie wieder ein Oasis-Konzert mit beiden Gallaghers geben wird, halten Insider für unwahrscheinlich. "Sie lieben sich, aber sie sind immer sehr unterschiedlich gewesen", sagt Mutter Peggy. "Ich glaube nicht, dass dies das Ende von Oasis ist. Die beiden sind einfach müde am Ende der Tour", macht sie den Fans Hoffnungen.


Alan McGee, der Oasis einst entdeckt hatte, ist überzeugt davon, dass die Brüder Soloalben machen werden und in etwa fünf Jahren wieder eine Reunion-Tour geben. Gegenüber BBC stufte er die aktuellen Differenzen allerdings als "ernsthafter als alles, was es je vorher gegeben hat", ein.


Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Stars (10 Diaserien)